Emch+Berger Gruppe

Wir planen, beraten und managen. Engagiert, kompetent und verantwortungsvoll. Seit 1953.

28 Standorte
630 Mitarbeitende
60 Lernende
94 Mio. CHF Nettoumsatz

Direktlinks zu den einzelnen Konzerngesellschaften

Bern, Biel, Brig, Spiez, Kopenhagen

Bern, Zürich, Basel, Lausanne, Luzern

Emmenbrücke, Adligenswil, Cham, Hochdorf, Kriens, Luzern, Sarnen

Solothurn, Bern, Zofingen

Zürich, Baden

Altenrhein, Alt St. Johann, Altstätten, Gams, Rüthi, Samnaun, St. Gallen

Unsere Dienstleistungen

Beratung und Treuhand

  • Bautreuhand, Bauherrenvertretung und -unterstützung
  • Oberbauleitung
  • Studien, Expertisen, strategische Planung, Projektentwicklung
  • Zustandsanalysen, Due Diligence
  • Wettbewerbe, Submissionen, Verfahren, Kommunikation

Planung und Management

  • Generalplanung
  • Gesamtleitung, Projektmanagement
  • Planung, Fachplanung
  • Kosten-, Termin- und Qualitätsmanagement
  • Bauleitung, Baumanagement, Baulogistik
  • Zustandserfassung, Monitoring
  • Controlling und Optimierung
  • Hydraulik
  • Erdbebensicherheit
  • Mieterausbau
  • Gemeindeingenieurwesen
  • Sicherheits- und Rettungskonzepte, Risikoanalysen, RAMS, Notfallplanungen, Infrastruktursicherheit (RSA, RSI, RIA, BSM, NSB, EUM)
  • Bauwerksdatenmodellierung (BIM)

Bauökonomie

  • Kostenplanung, Kostenoptimierung, Lebenszykluskosten
  • Kostenmanagement
Kunstbauten Tiefbau / Spezialtiefbau / Baugruben

Um die Verkehrsströme am Wankdorfplatz zu entflechten, wurde der Abbiegeverkehr des motorisierten Individualverkehrs auf eine andere Ebene gelegt. Hierzu dient ein unterirdischer Kreisel. Die in Stahlbetonkonstruktion ausgebildete Kunstbaute besteht aus einem unterirdischen Kreiselbauwerk, einem daran monolithisch angehängten Pumpwerk mit Havariebecken und vier kreuzförmig zulaufenden Rampen. Da sich das Bauwerk im Grundwasser befindet, ist die Konstruktion als Weisse Wanne ausgebildet.

Büro, Dienstleistungen, Bildung, Forschung

Die über 40-jährige Schulanlage in Riehen wurde einer Totalsanierung unterzogen. Dabei wurde die Anlage bis auf den Rohbau zurückgebaut. Die Gebäudetechnik und die Fassade wurden ersetzt, ein grosser Teil des Ausbaus wurde erneuert. Im Rahmen der Gesamtsanierung mussten die Auflagerbereiche der Flachdecken bei den Fassadenstützen des Spezialtrakts verstärkt werden. Zur Verstärkung wurde der freie Deckenrand mit einer Stahlkonstruktion umfasst, welche durch Abtragung von Deckenlasten den Durchstanzbereich um die Stütze entlastet.

Wasser- und Flussbau Naturgefahren

Im Rahmen des Gesamtprojektes Luzern Nord, Seetalplatz, werden die Gemeinde Emmen und die Stadt Luzern (Reussbühl)  besser vor Hochwasser geschützt.

Beim Zusammenfluss der Kleinen Emme und der Reuss, wird für die Kleine Emme ein zweites Flussbett erstellt. Dieses soll den Abfluss der Kleinen Emme in die Reuss bei Hochwasser sicherstellen. Am Ufer der Kleinen Emme und der Reuss werden Blockmauern, pfahlfundierte Betonmauern und Dämme auf die Dimension eines 100 jährigen Hochwasserereignisses erstellt.

 

Umwelt Ersatzmassnahmen Energie Kraftwerke

Mit dem unterirdischen Wasserkraftwerk Grimsel 1E kann die bestehende Systemlücke (hydraulischer Engpass) zwischen Grimsel- und Räterichsbodensee beseitigt werden. Die neue Anlage wird an die Stauseen Grimsel und Räterichsboden angeschlossen und kann auch für den Pumpbetrieb eingesetzt werden. Dadurch kann ein Energiegewinn von 15 bis 30 GWh pro Jahr und die Erbringung von Systemdienstleistungen für die Netzstabilität erreicht werden. Emch+Berger AG Bern erarbeitete für das zweistufige Verfahren (Konzessions- und Baugesuch), den Umweltverträglichkeitsbericht 1. und 2. Stufe.

Bau- und Ingenieurvermessung

Auf einer Länge von rund 1.5 km wurde die BLS-Linie auf Doppelspur ausgebaut. Daneben wurde die neue S-Bahn-Haltestelle Brünnen gebaut. Diese dient sowohl der Erschliessung des Westside als auch der Wohnbaufelder in Brünnen mit dem öffentlichen Verkehr.

News