Pilatus Bahnen: Neukonzeption Zahnradbahn

Im Zusammenhang mit der aktuell verlängerten Konzession sowie im Rahmen der Strategie 2015+ planen die Pilatus-Bahnen (PB) die Erneuerung der Zahnradbahn. Dies bedeutet vor allem Ersatz des bestehenden Rollmaterials, mit Anpassungen von Sicherungsanlagen und bestimmten Infrastrukturanlagen.

Verschiedene Varianten wurden untersucht und deren Kosten bestimmt. Die kostenoptimale Variante wurde zur PGV-Eingabe ans BAV ausdetailliert.

In Zukunft fahren die neuen Triebwagen in Doppeltraktion und Dank der leicht höheren Fahrgeschwindigkeiten kann ein Halbstundentakt angeboten werden. Der zusätzliche Energiebedarf für die höhere Bergfahrgeschwindigkeit kann durch die Rekuperation der talwärts fahrenden Züge kompensiert werden. Tal- wie Bergstation werden BehiG-gerecht angepasst.

Anlässlich der Erstellung des Betriebskonzeptes wurden verschiedenste Risikoanalysen durchgeführt, um die notwendige Projektsicherheit zu erlangen.

Ort
Alpnachstad - Pilatus
Kunde
Pilatus Bahnen AG
2016
2021
Tätigkeitsfelder
Bahninfrastruktur;Bahnsysteme;Bahnfahrzeuge