Demnächst bei Emch+Berger: Entdecken Sie hier eine Auswahl unserer jüngsten Akquisitionserfolge.

Wir freuen uns sehr über die neu gewonnenen Aufträge und bedanken uns herzlich für das uns entgegengebrachte Vertrauen.

Analyse Explosionsrisiken Industriepark Schächenwald, Altdorf
Ermittlung der Risiken des Explosivstofflagers Engelrütti und der Zwischen- und Tageslager auf dem Areal des Industrieparks Schächenwald
Zeitraum: 2019
Kunde: RUAG Real Estate AG

Bauamtstätigkeiten in den Gemeinden Greppen und Vitznau
Im Sommer 2019 bekam Emch+Berger den Zuschlag, um in Zukunft die Bauamtstätigkeiten der Gemeinden Greppen und Vitznau stellvertretend für die Gemeindebehörden zu übernehmen bzw. diese dabei zu unterstützen. Die beiden Mandate beinhalten dabei unter anderem folgende Leistungen: Begutachtung von Baugesuchen inkl. Stellungnahmen im Rahmen des Baubewilligungs- oder Projektgenehmigungsverfahrens, Berechnung der Anschlussgebühren für Wasser und Abwasser, Teilnahme an Sitzungen und Einspracheverhandlungen, Beratungsmandate im Zusammenhang mit bau- und planungsrechtlichen Fragen (beispielsweise bei Gestaltungsplänen).
Zeitraum: ab September 2019 (Vitznau) bzw. ab Anfang 2020 (Greppen)
Kunde: Einwohnergemeinden Greppen bzw. Vitznau

Bauherrenvermessung N04 Küssnacht–Brunnen
Zwischen Küssnacht und Brunnen wird die Autobahn A4 auf einer Länge von rund 20 km saniert. Das ganze Projekt ist in 4 Abschnitte unterteilt. Unsere Geomatiker haben für die Abschnitte 1, 3 und 4 den Zuschlag für die Bauherrenvermessung erhalten. Ihre Leistungen beinhalten dabei folgende Arbeiten: ergänzende Aufnahmen für die Projektierung, Erstellen/Verdichten des Fixpunktnetzes, Erstellen von Absteckungen, Kontrolle von Absteckungen der Unternehmer, Einmessen/Aufnehmen von Werkteilen und Werkleitungen nach der Ausführung, Überwachungsmessungen.
Zeitraum: 2019 bis Frühling 2023
Kunde: Bundesamt für Strassen ASTRA

Ehrendingen, Hochwasserschutz Gipsbach
Der Gipsbach im Zentrum der Gemeinde Ehrendingen weist heute nicht die erforderlichen Kapazitäten auf, um ein mögliches Hochwasser abführen zu können. Weiter sind auch die Einfassungsmauern grösstenteils in einem desolaten Zustand und die Fundamente der über den Bach führenden Brücken und an den Bach angrenzende Gebäude zeigen Unterspülungsanzeichen. Das Projekt beinhaltet neben umfangreichen Hochwasserschutzmassnahmen am Gipsbach auch die Überprüfung bzw. Ersatz/Erneuerung sämtlicher Kunstbauten entlang des rund 170 m langen Projektperimeters. SIA-Phasen 32 bis 53
Zeitraum: November 2019 bis Ende 2021
Kunde: Einwohnergemeinde Ehrendingen

Emmen, Feldbreite, Baufeld E
Die Feldbreite in Emmen ist eine ehemalige Arbeitersiedlung aus den 1940er-Jahren, welche seit 2010 auf insgesamt 12 Baufeldern komplett umgestaltet und neu bebaut wird. Emch+Berger hat bereits bei mehreren Baufeldern mitgearbeitet. Beim neusten Projekt, dem Baufeld E, sind drei Neubauten mit insgesamt 52 Wohnungen und einer gemeinsamen Einstellhalle geplant. Die 4- bzw. 5-stöckigen Gebäude werden in Massivbauweise erstellt und auf Pfählen fundiert. SIA-Phasen 31 bis 53
Zeitraum: 2019–2022
Kunde: Arvum Architektur & Immobilien AG

Flughafen Genf, multimodale Drehscheibe
Planung der Ausführung der zukünftigen multimodalen Drehscheibe bei den Niveaus Abflug und Ankunft des Flughafens Genf. Der Flughafen möchte den Betrieb seiner Verkehrsdienste als multimodale Drehscheibe neu gestalten. Unser Auftrag besteht darin, die Empfangsinfrastruktur zu planen und einen Vorschlag für ihre Bewirtschaftung unter Berücksichtigung der neuen Technologien zu erarbeiten.
Zeitraum: 2019–2025
Kunde: Genève Aéroport

Kriens, Erschliessung Schützenheim
Neubau einer Erschliessungsstrasse in Kriens. Die Strasse wird in den Hang gebaut und weist auf einer Länge von rund 500 m teilweise Steigungen von über 12 % auf. Neben dem Neubau der Strasse beinhaltet der Auftrag auch deren Entwässerung und diverse Kunstbauten (Stützmauern) entlang des Trassees. SIA-Phasen 32 bis 53
Zeitraum: 2019–2021
Kunde: Romano & Christen Generalunternehmung AG

LEB Étagnières
Ausbau auf Doppelspur und Schaffung eines unterirdischen Trassees für das LEB-Gleis durch das Dorf Étagnières VD, SIA-Phasen 21, 31 und 32
Zeitraum: 2019
Kunde: Compagnie du chemin de fer Lausanne Échallens Bercher SA

LEB-Tunnel Chauderon–Flon
Erneuerung des beschotterten Gleises und Umwandlung in ein nicht beschottertes Gleis, SIA-Phasen 32, 41, 51, 52 und 53
Zeitraum: 2019–2021
Kunde: Compagnie du chemin de fer Lausanne Échallens Bercher SA

Luzern, Kanalisation Kreuzbuchstrasse
Eine bestehende Abwasserleitung im Bereich der Kreuzbuchstrasse in der Stadt Luzern ist teilweise in einem schlechten Zustand und hydraulisch überlastet. Ausserdem führt sie in Hanglage durch diverse private Grundstücke, was den Unterhalt entsprechend erschwert. Das Projekt umfasst den Neubau einer Sammelleitung im innerstädtischen Gebiet auf einer Länge von rund 400 m sowie die Sanierung und die Umfunktionierung der bestehenden Leitung zur Liegenschaftsentwässerungsleitung. SIA-Phasen 31 bis 53
Zeitraum: 2019–2021
Kunde: Stadt Luzern, Tiefbauamt

MGBahn, BHU-Mandat
Bauherrenunterstützung über alle Phasen in verschiedensten Projekten
Zeitraum: 2019–2026
Kunde: Matterhorn Gotthard Infrastruktur AG

MOB-Depot Montreux
Erstellung der VPV (Verordnung über das Plangenehmigungsverfahren) für Unterhaltsstege, Prüfung und Verstärkung der bestehenden Pfeiler für das Depot Montreux, SIA-Phase 33
Zeitraum: 2019
Kunde: Compagnie du chemin de fer Montreux Oberland bernois SA

MOB-Depot Vevey
Prüfung der Pfeiler der Grube und des Dachwerks des Depots Vevey 
Zeitraum: 2019
Kunde: Compagnie du chemin de fer Montreux Oberland bernois SA

MOB, neue Prellböcke
Bauherrenunterstützung bei der Standardisierung und der Beschaffung neuer Prellböcke, SIA-Phasen 32 und 41
Zeitraum: 2019/2020
Kunde: Compagnie du chemin de fer Montreux Oberland bernois SA

MOB, Sciernes–Montbovon
Sanierung des Sciernes-Tunnels, der Brücke über den Hongrin und des Montbovon-Tunnels, Vorstudie, SIA-Phase 21
Zeitraum: 2019/2020
Kunde: Compagnie du chemin de fer Montreux Oberland bernois SA

Neuer Bahnhof Leysin, Gondelbahn
Analyse der Verkehrsflüsse, Dimensionierung der Zugänge, Planung einer multimodalen Drehscheibe in Leysin. Der neue Bahnhof Leysin wird die Eisenbahn mit der Gondelbahn und der Sesselbahn La Berneuse verbinden. Unser Auftrag besteht in der Analyse der Fussgänger- und Skifahrerflüsse und der Dimensionierung der Zugänge zu den Anlagen. Wir gestalten eine Drehscheibe für Autos, öffentliche Busse und die zukünftigen adaptiven Shuttles. Diese mit dem Internet verbundenen Fahrzeuge koppeln sich je nach Nachfrage und per Smartphone eingegebenen Reservationen (1, 2 oder 3 miteinander verbundene Zellen).
Zeitraum: 2019–2028
Kunde: TPC, TLML, Commune de Leysin

Parking Route de Satigny, Genf
Variantenstudie und Realisierung eines Parkhauses für leichte Fahrzeuge, SIA-Phasen 31, 32 und 33
Zeitraum: 2019/2020
Kunde: Immofu AG

Sarnen, Haus am Schärme
Das Betagtenheim «Am Schärme» in Sarnen soll umfassend um- und ausgebaut werden. Insbesondere das Restaurant soll vergrössert und in das bestehende Haus integriert werden. Ausserdem sind diverse Balkonanbauten geplant sowie ein neuer Unterstand bei der Einfahrt in die Einstellhalle. Um diese und weitere Massnahmen umzusetzen, sind im UG, im EG und vom 1. bis 3. OG zum Teil massive Eingriffe in die Tragstruktur vorgesehen. Im Rahmen der Umbauarbeiten wird das Gebäude auch auf Erdbebensicherheit überprüft und, falls notwendig, entsprechend ertüchtigt. SIA-Phasen 31 bis 53
Zeitraum: 2018 bis voraussichtlich 2021
Kunde: Stiftung Betagtenheim «Am Schärme»

SBB, Zugersee Ost, Bauherrenvermessung
Beim Grossprojekt Zugersee Ost, welches bereits von Emch+Berger innerhalb einer Ingenieurgemeinschaft geplant und ausgeführt wird, haben wir zusätzlich noch den Zuschlag für die Bauherrenvermessung erhalten. Der Auftrag beinhaltet folgende Leistungen: Gleis- und Bauwerksüberwachung unter Bahnbetrieb, Aufnahme von Leitungen und unterirdischen Anlagen während der Bauphase für die Dokumentation des ausgeführten Bauwerkes, Aussteckungskontrollen, Überwachung bestehender Stützmauern und Widerlager inkl. Bauwerke Dritter (z.B. Kanton), Überwachung Felsen bei grossen Einschnitten im besiedelten Raum, Überwachung grosser Baugruben, Überwachungsmessungen in den Einspurtunneln inkl. Portalbauwerke, Konvergenzmessungen in den Gewölben (6 Tunnel).
Zeitraum: 2019/2020
Kunde: SBB Infrastruktur

Triengen, Hochwasserschutz und Revitalisierung Steibärebach
Das Projekt beinhaltet den Hochwasserschutz und die Revitalisierung des Steibärebaches von der Mündung in die Sure über eine Länge von ca. 1.2 km aufwärts. Der Bach wird dabei revitalisiert und über längere Abschnitte ausgedolt. Ziel des Projektes ist die Sicherstellung eines ausreichenden Hochwasserschutzes sowie die naturnahe Gestaltung und die Sicherstellung der aquatischen Längsvernetzung des Steibärebaches. SIA-Phasen 41 bis 53
Zeitraum: November 2019 bis Sommer 2021
Kunde: Kanton Luzern, Verkehr und Infrastruktur (vif)

Verbindung Martinet–Provence für sanfte Mobilität
Schaffung einer Verbindung für die sanfte Mobilität zwischen der Rue du Martinet und der Avenue de Provence, SIA-Phasen 31, 32, 41, 51, 52 und 53
Zeitraum: 2019/2020
Kunde: Stadt Lausanne

Vitznau, Seewassernutzung
Die Gemeinde Vitznau möchte mittelfristig die Häuser in Seenähe mit Energie aus dem Vierwaldstättersee versorgen können. In der ersten Etappe ist das Erstellen einer Seewassernutzung mit Verteilnetz im Gebiet «Dorfkern Süd» vorgesehen, inkl. Planung und Realisierung einer Unterstation mit Energieverteilung. SIA-Phasen 31 bis 53
Zeitraum: 2019–2021
Kunde: eRiS See AG

Wasserbauplan Aare Thun Nord
Erarbeiten Vorprojekt bis Bewilligung
Zeitraum: 2019–2021
Kunde: Kanton Bern, Oberingenieurkreis II

Zentralparkhaus in Satigny
Dimensionierung der Nachfrage, Strategie zur Bewirtschaftung der Parkplätze und Erreichbarkeitsstudie für ein Parkhaus. Die Genfer Industriezone ZIMEYSA wird die aus dem Quartier Praille-Accacias-Vernets umgezogenen Betriebe empfangen. Emch+Berger wurde mit Konzept und Dimensionierung eines Zentralparkhauses für diese Industriezone beauftragt. Die Zuteilung der Parkplätze wird über ein neuartiges, internetbasiertes Management erfolgen.
Zeitraum: 2019/2020
Kunde: Immofu AG

Die Liste der aufgeführten Projekte ist nicht abschliessend.

Zurück zur Übersicht