Back to overview

Entwicklung Altersresidenz Vivo AG

Die WIWO, Wirtschafts- und Wohnbauförderung AG, betreibt als Hauptkonzern der VIVO AG eine Seniorenresidenz an der Schlosstrasse 33 in Köniz. Es handelt sich um zwei Liegenschaften mit insgesamt 25 1½ Zimmerwohnungen. Die Apartments sind vom Alters- und Behindertenamt (ALBA) als Pflegezimmer anerkannt und stehen der VIVO AG im kantonalen Kontingent zu. Das Grundstück wurde der WIWO AG, unter der Auflage ein Seniorenheim zu errichten, im Baurecht überlassen. Die Residenz liegt zentrumsnah in einem gut erschlossenen und ruhigen Quartier der Gemeinde Köniz.
Die aktuelle Marktlage hat sich im Gegensatz zum Betriebsstart in den 90er Jahren verändert, ebenso die Bedürfnisse und Ansprüche der Kunden. Die Residenz wird zunehmend als veraltet und nicht mehr zeitgemäss empfunden. Eine Sanierung und Weiterentwicklung der Anlage drängt sich daher auf.

Ort

Köniz

Kunde

WIWO AG, Köniz

Bauherr

WIWO AG

Architekt
Rykart Architekten AG
Zeitraum
2018
2018
Projektnummer
GP.N.18074
Tätigkeitsfelder
Bautreuhand & Projektmanagement
Erbrachte Leistungen

Überprüfung der Wirtschaftlichkeit von verschiedenen Nutzungsvarianten

Aufzeigen von möglichen Entwicklungspotentialen

Chancen-/ Risikoanalyse

Beratung des Bestellers