Entwicklung "Museumsquartier" Kirchenfeld Bern

Für den städtischen Bereich rund um die Museen der Stadt Bern zwischen Helvetiaplatz und Kirchenfeldstrasse wurde durch BognerKnoll (Wien) eine Vorstudie zur Situation und möglichen Chancen, Fragestellungen und Problematik bezüglich einer Entwicklung des Gebietes zu einem möglichen «Museumsquartier» erarbeitet.
Emch+Berger hat in Zusammenarbeit mit Dieter Bogner in einem ersten Schritt die Rahmenbedingungen und Projektziele erarbeitet. Anschliessend wurden durch uns die Grundlagen beschafft, Flächenbedürfnisse geklärt und eine Vorstudie mit Projektideen und Verkehrsanalyse erstellt.
Aufgrund der städtebaulichen Variantenstudien durch Van de Wetering (Atelier für Städtebau GmbH in Zürich) haben wir ebenfalls die Kostenschätzungen für zwei mögliche Varianten erstellt.
Die Machbarkeitsstudie wird im Frühling 2019 den Gremien und der Politik vorgestellt und nach Genehmigung als Grundlage für das weitere Verfahren (Gestaltungswettbewerb, Testplanung und/oder Studienauftrag) dienen soll.

Das «Museumsquartier» steht in direktem Zusammenhang mit der aktuellen Planung des Helvetiaplatzes, welche aktuell in der Endphase eines Wettbewerbsverfahrens ist.

Ort
Bern
Kunde
Burgergemeinde Bern
Bauherr
Burgergemeinde Bern
Architekt
bogner.knoll - Wien
2017
2019
Projektnummer
GP.N.17103
Tätigkeitsfelder
Bautreuhand & Projektmanagement