Back to overview

ETCS Ceneri-Basistunnel, Bauprojekt Sicherunganlagen

Erstellung des Bauprojekts für die Sicherungsanlagen der Neubaustrecke des Ceneri-Basistunnels (südliche Fortsetzung des Gotthard-Basistunnels) im Auftrag der AlpTransit Gotthard AG. Das Mandat besteht aus dem Grundmandat und Optionen für die weiteren Projektphasen (Ausschreibung, Vergleich der Offerten, Vergabeantrag, Begleitung Ausführungsplanung bis Inbetriebsetzung).

Das Mandat wird von Emch+Berger AG Bern in einer Ingenieurgemeinschaft wahrgenommen. In einem komplexen Umfeld werden die SA im Rahmen der Bahntechnik definiert. Modularer Aufbau, Aufwärtskompatibilität sowie in Anlehnung an den Gotthard-Basistunnel weiter zu entwickelnde Systeme und Nahtstellen stecken den Spielraum zwischen Erreichen höchster Betriebssicherheit, verlangter Funktionalität und Einhaltung des finanziellen Rahmens ab.

Kunde

AlpTransit Gotthard AG, Luzern

Zeitraum
2008
2010
Tätigkeitsfelder
Bahninfrastruktur;Bahnsysteme & Traffic Management Systems (TMS)
Erbrachte Leistungen

Konzept Sicherungsanlagen

Projektierung und Erstellung des Bauprojekts

Funktionale und technische Anforderungen an das System

Kostenvoranschlag

RAMS Analyse

Charakteristische Angaben

Tunnel mit zwei Röhren: 15.4 km

Geschwindigkeit: 80-250 km/h

Zugfolgezeit: 3 Min.

Sicherungssystem: ETCS Level 2

RBC mit Nahtstelle zu GSM-R: 1

Stellwerke: 2

Balisen: ca. 200