Back to overview

Geschiebesammler Dorfbach Büron

Hydraulische und geschiebemechanische Abschätzungen haben gezeigt, dass im Hochwasserfall im Dorfbach in Büron unterhalb der Kantonsstrasse massive Geschiebeablagerunen zu erwarten sind. Die bestehenden Schutzdefizite werden durch den Rückhalt von Holz und Geschiebe sowie ergänzende Massnahmen am Dorfbach behoben. Oberhalb des Dorfes an der Risistrasse wurde auf einer Tobelstrecke des Dorfbaches ein neuer Geschiebesammler erstellt. Der Sammler ist durch eine Betonsperre mit mehreren Durchlassöffnungen abgeschlossen. Der Überfall ist trapezförmig ausgebildet und mit einem Holzrechen versehen. Durch Geländeabtrag oberhalb der Sperre wurde ein Rückhaltevolumen von 1300 m3 geschaffen.

Ort
Büron
Kunde
Dienststelle Verkehr und Infrastruktur (vif) Kanton Luzern
Zeitraum
2011
2018
Tätigkeitsfelder
Wasserbau & Flussbau;Naturgefahren
Erbrachte Leistungen
Bauprojekt mit Flussbau AG SAH
Ausführungsprojekt
Submission
Bauleitung
Charakteristische Angaben
Hochwassermenge HQ100: 11.5 m3/s
Rückhaltevolumen V: 1300 m3
Weiterführende Informationen

Abmessungen der Sperre:
-Höhe im Bereich des Überfalls
(Überfallsektion – best. Bachsohle): ca. 4.0 m
-Kronenlänge: ca. 21 m
-Breite der Überfallsektion: 7.2 m
-Sperrenstärke: 0.8 bis 1.15 m

Die Sperre wurde mit vorgespannten Ankern im Fundament gesichert. Für den Kolkschutz unterhalb der Sperre wurden Blocksteine verlegt. Zudem wurden stark beanspruchte bzw. steile Böschungen mit Blocksteinen gesichert. Eine neue Zufahrtsstrasse ermöglicht den Unterhalt des Geschiebesammlers.