Back to overview

Hubersdorf: Strassensanierung Hauptstrasse

Die Hauptstrasse in Hubersdorf war von der Mühlemattstrasse bis zur Kammersrohrstrasse auf Grund diverser lokaler Werkleitungsarbeiten in einem schlechten Zustand. Deshalb entschied sich der Kanton Solothurn für eine Gesamtsanierung dieses Abschnittes und einer Umgestaltung der Knoten Kammersrohrstrasse und Niederwilstrasse, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Der Strassenbelag wurde auf der gesamten Strassenbreite und auf einer Länge von ca. 400 m in vier Etappen erneuert. Es wurde ein zweischichtiger Strassenbelag eingebaut. Vor dem Belagseinbau wurde der Strassenkoffer überprüft und an den notwendigen Stellen ausgebessert. Mehrheitlich wurden die Randabschlüsse ersetzt und wo möglich das Trottoir ergänzt. Die Strassenwasserableitung in die Siggern ist mittels Inlinerverfahren saniert worden. Die Mettlenbachbrücke wurde neu abgedichtet und lokal instandgestellt.

Gleichzeitig mit der Strassensanierung wurden im Auftrag der Einwohnergemeinde die Kanalisations- und Wasserleitungen erneuert, sowie Kabelschutzrohre für die Elektroversorgung, das Kabelfernsehen und die Strassenbeleuchtung mitverlegt. Für die Wasserversorgung wurde die Siggern mit einem Pressbohrvortrieb unterquert. Die Baustelle tangierte den Schulweg, weshalb die Sicherheit auf der Baustelle oberste Priorität hatte. Die Bauabschnitte waren für den Verkehr gesperrt, welcher jeweils lokal umgeleitet wurde.

Ort

Hubersdorf (SO)

Kunde

Amt für Verkehr und Tiefbau (AVT) des Kantons Solothurn

Bausumme
SFr. 880'000.00
Zeitraum
2012
2012
Tätigkeitsfelder
Strassenbau
Erbrachte Leistungen

Vorprojekt

Erschliessungsplan

Bauprojekt

Ausführungsprojekt

Bauleitung, Abrechnung

Charakteristische Angaben

Strassenbau:

Totale Länge: ca. 400 m

Belagsaufbau: 70 mm Tragschicht, 32 mm Deckbelag

Strassenentwässerung:

Inlinersanierung der Ableitung in die Siggern: DN 300 mm, L = 18 m

Kanalisationsleitung:

PP-Rohre DN 400 mm: L = 48 m

PP-Rohre DN 500 mm: L = 78 m

Tiefbauarbeiten für die Wasserleitung:

Querung der Siggern: Pressbohrvortrieb L = 40 m, Rohreinzug PE 180/147.2 mm

Mettlenbachbrücke: Erneuerung der Abdichtung (ca. 5 m x 12.5 m) und lokale Betonsanierungen