Back to overview

Krähbühlstrasse, Toblerplatz bis Dreiwiesenstrasse, Zürich

Auslöser der Arbeiten an der Krähbühlstrasse waren die alten abgefahrenen Gleise der VBZ.

Die Infrastruktur von WVZ/DAV der Strassenentwässerung mussten im Zuge der VBZ Arbeiten ebenfalls erneuert werden.

Die VBZ hat bei dieser Baustelle aus Kapazitätsgründen einen neuen Weg eingeschlagen und hat die Projektierung, die Submission und die gesamte Bauleitung an die Bollinger Ingenieurbüro AG vergeben. Ebenfalls sind die Gleisbauarbeiten an die private Bauwirtschaft vergeben worden.

Nach dem Ersatz der Werkleitungen wurden die Gleise in 16 Wochenetappen erneuert, über die Wochenenden verkehrte das Tram uneingeschränkt bis zum Zoo, unter der Woche wurde ein Buseinsatz ab der Kirche Fluntern betrieben.
Im Anschluss an die Gleisbauten wurde der Strassenbau mit teilweisem Ersatz der Randsteinen ausgeführt. Der Belag wurde total erneuert.

Der Velo Weg bergwärts wurde stellenweise auf das Niveau des Gehweges angehoben. 27 Bäume wurden gefällt und neue gesetzt.
Die Haltestelle Toblerplatz/Zürichbergstrasse/Susenbergstrasse erhielten behindertengerechte Haltekanten und neue Wetterschutzwände.
Ort

Zürich

Kunde

Stadt Zürich Tiefbauamt (TAZ)Herr Hansruedi Wespi Tel. 044 412 23 86VBZHansruedi Imhof Tel. 044 434 45 20WasserversorgungAdrian Rieder Tel. 044 435 23 13

Zeitraum
2004
2006
Tätigkeitsfelder
Bahninfrastruktur
Erbrachte Leistungen

Bauprojekt

Ausschreibung

Ausführungsprojekt

Bauleitung auch für VBZ

Charakteristische Angaben

Strassenbau/Beläge: 140'000 m2

Gleisbau VBZ: 1'200 m

Wasserleitungen: 1800 m

Baukosten: CHF 8 Millionen