Back to overview

Neubau Verwaltungsgebäude BIT

Mit dem neuen Bundesverwaltungsgebäude in Zollikofen hat das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation, BIT, Platz für 700 moderne Arbeitsplätze erhalten. Das ursprünglich auf sieben verschiedene Objekte verteilte Amt kann damit seine Standorte auf den Hauptsitz in Bern an der Monbijoustrasse und dieses zweite grosse Verwaltungsgebäude in Zollikofen konzentrieren.

In einem zweistufigen Gesamtleistungswettbewerb wurden eine städtebauliche Lösung für das 41‘000 m2 grosse Areal «Meielen Nord» mit 2‘500 Arbeitsplätzen und ein Projekt für die erste Bauetappe gesucht. Die zweite Wettbewerbsstufe umfasste das konkrete Bauprojekt und das verbindliche Totalunternehmerangebot für das Minergie-P-Eco-Gebäude.

Emch+Berger begleitete das Bundesamt für Bauten und Logistik in den Bereichen Controlling, Reporting und Inbetriebnahme.

Ort

Zollikofen

Kunde

Bundesamt für Bauten und Logistik BBL/OFCL

Bausumme
65 Mio. CHF
Bauherr

Eidgenössisches Finanzdepartement EDF/DFF, Bundesamt für Bauten und Logistik BBL/OFCL

Architekt
Leichti Graf Zumsteg Architekten, Brugg
Zeitraum
2010
2013
Projektnummer
GP.N.10094
Tätigkeitsfelder
Bautreuhand & Projektmanagement
Erbrachte Leistungen

Bauherrenberatung (Controlling und Reporting)

Aufbereitung von Entscheidungsgrundlagen

Überwachung- und Überprüfung Kostenreporting

Monatliche Auswertung der Controllingdaten

Protokollführung der Leistungsphasen 31 bis 53

Erarbeitung Projekthandbuch / Pflichtenheft

Qualitätskontrolle Ausführungspläne und Ausführung

Unterstützung Bauabnahme / Mängelbehebung

Planung Umzug und Inbetriebnahme

Schlussdokumentation

Charakteristische Angaben

Geschossfläche (GF) nach SIA 416: 28‘810 m2

Gebäudevolumen (GV) nach SIA 416: 95‘220 m2

Gebäudekosten (BKP2 / GV): 683 CHF/m3