Back to overview

Ökologische Sohlen-Strukturierung Kleine Emme, Littau

Ökologische Aufwertung

Die stark verbaute Kleine Emme führt im Hochwasserfall sehr grosse Wassermengen ab, den Rest des Jahres fliessen aber nur sehr kleine Abflüsse durch das Flussbett, mit entsprechend geringen Wassertiefen. Im Abschnitt Emmenweid, Littau wird das Gerinne für Hochwasserschutz ausgebaut und eine Wehrschwelle fischgängig gemacht. Zusätzlich zum bereits geplanten Projekt soll das regional wichtige Fischgewässer eine strukturreiche Niederwasserrinne mit in Trockenzeiten überlebenswichtigen Tiefwasserzonen (Kolke) erhalten, wozu im Auftrag des Kantons Luzern ein spezifisches Instream-Konzept erarbeitet wurde. Die Planung umfasst Lenkbuhnen aus Blocksteinen und Wurzelstamm-Cluster und erfolgt unter folgenden Aspekten: Strömungslenkung zur Schaffung / Führung der Niederwasserrinnen und Ausbildung von lokalen, strukturreichen Tiefwasserzonen. Zu berücksichtigen waren dabei die künftige Sohlenaufladung unterhalb des ehemaligen Wehrs (bis 1.5m), der Einstau oberhalb des Wehrs, das Beschattungspotenzial der Ufer und das Angebot von Deckungsstrukturen. 

Ort
Littau, Luzern
Kunde
Abteilung Verkehr und Infrastruktur, Kanton Luzern
Zeitraum
2020
2021
Ansprechpartner
Niels Werdenberg
Projektnummer
UE200013
Tätigkeitsfelder
Wasserbau & Flussbau;Renaturierung & Revitalisierung
Erbrachte Leistungen
Erarbeitung Konzept Strukturierung mit Varianten
Planung spezifischer Instream-Massnahmen
Unterstützung Realisierung
Charakteristische Angaben
550 m Länge des aufgewerteten Abschnitts
2 Stk. grosse Lenkbuhnen
20 Stk. grobe Wurzelstein-Cluster