Back to overview

Publikumsanlagen Bahnhof Andermatt

Im Zusammenhang mit der Gebietsentwicklung in Andermatt wird der Bahnhof der Matterhorn-Gotthard-Bahn umgebaut: Die Perron werden neu über eine zentrale Personenunterführung erschlossen, welche sogleich als Verbindungselement zwischen dem Dorf Andermatt und dem neuen Entwicklungsgebiet dient. Die Seilbahnstation wird neu erstellt und ebenfalls unterirdisch an die neue Unterführung angeschlossen, sodass Umsteigevorgänge von Bahn zur Seilbahn und umgekehrt neu direkt via Unterführung abgewickelt werden können.

Für den Anschluss der Seilbahn an die Unterführung wurden verschiedene Varianten ausgearbeitet, welche aus personenhydraulischer Sichtweise beurteilt werden sollten. Dazu wurde eine Hochrechung der zu erwartenden Personenströme vorgenommen, quasi-dynamische Berechnungen der zu erwartenden Personenströme durchgeführt und mithilfe einer VISSIM-Fussgängersimulation geprüft. Zusätzlich wurde ein Sicherheitsnachweis gemäss den Vorgaben des Bundesamts für Verkehr (BAV) für die Publikumsanlagen des Bahnhofs Andermatt erarbeitet.

Ort

Andermatt (UR)

Kunde

Matterhorn Gotthard Bahn

Zeitraum
2012
2016
Tätigkeitsfelder
Verkehrsplanung;Verkehrsmodelle & Simulationen
Erbrachte Leistungen

Analyse Fussgängerströme

Verkehrsnachfrageschätzung

Dimensionierung Publikumsanlagen

VISSIM-Fussgängersimulation

Sicherheitsnachweis BAV