Back to overview

Umbau und Sanierung UBS VZA1

Die UBS verfügt mit dem VZA1 unmittelbar beim Bahnhof Zürich Altstetten über ein Büro-, Schulungs- und Produktionsgebäude.
Das VZA1 wurde in den Jahren 1975/76 in zwei Etappen erstellt und bezogen. Von 14'000 m2 vermietbarer Fläche standen 2'000 m2 leer. Diese Fläche wurde bis 2004 als Rechenzentrum genutzt und wies eine praktisch fensterlose Fassade für höchste Sicherheitsansprüche auf. Im Rechenzentrum entsteht eine Bürolandschaft mit 2000 m2.
Das Gebäude wurde umgebaut und teilweise bei weiterlaufendem Betrieb saniert.

Folgende Sanierungsarbeiten wurden ausgeführt:
- Sanierung Rampe: Hartbetonbelag ersetzt
- Instandsetzung Stützmauer: Betonsanierung
- Rampenüberdachung: Stahlkonstruktion
- Instandsetzung Anlieferungshof: neuer Bodenbelag / Betonsanierung
- Instandsetzung Papierlager: neuer Bodenbelag
- Sanierung Stützenfüsse Tiefgarage: Betonsanierung
- Rückbau der Hydrowanne

Ort

Zürich Altstetten

Kunde

UBS AG

Bausumme
20.0 Mio. CHF
Architekt
ménard partner projekte ag
Zeitraum
2008
2010
Tätigkeitsfelder
Tragwerksplanung
Erbrachte Leistungen

Vorprojekt

Bauprojekt

GU-Submission

Ausführungsplanung

Fachbauleitung (Sanierungen)

Baukontrolle (Hochbau)

Erdbebenbeurteilung

Erdbebenertüchtigung

Nutzungsvereinbarung

Charakteristische Angaben

Gebäudegrundriss: 45 m x 90 m

sanierte Lagerfläche: 1'400 m2

zusätzliche Bürofläche: 2'000 m2