Back to overview

Werkhalle Renggli AG

Die Firma Renggli AG hat in Schötz ihr Produktionswerk um eine weitere Halle erweitert, welche direkt an die bestehende Produktionshalle anschliesst. In der neu erstellten Halle werden vorfabrizierte Elemente, vorwiegend für Einfamilienhäuser, hergestellt.

Der Baugrund ist sehr setzungsempfindlich und wurde deshalb bis in eine Tiefe von einem Meter mit Kalk stabilisiert. Unter den Stützenfundamenten wurden je 4 resp. 6 duktile Rammpfähle erstellt.

Die Stahlstützen wurden mit einem Köcherfundament in den Stahlbetonfundamenten eingespannt. Damit konnte auf Windverbände verzichtet werden.

Die Dachkonstruktion besteht aus Holzbindern (Fachwerke), welche auf die Hallenbreite von 38 m gespannt sind.

Ort

Schötz

Bauherr

Renggli AG, Sursee

Zeitraum
2008
2011
Tätigkeitsfelder
Konstruktiver Ingenieurhochbau;Tragwerksplanung
Erbrachte Leistungen

Vorprojekt

Bauprojekt und Submission

Ausführungsplanung

Charakteristische Angaben

Grundrissfläche: 120 x 39 m

Höhe: 16 m

Spannweite Holzbinder: 38 m

Stützenfundamente auf Mikropfählen