Emch+Berger Gruppe

Wir planen, beraten und managen. Engagiert, kompetent und verantwortungsvoll. Seit 1953.

28 Standorte
630 Mitarbeitende
60 Lernende
94 Mio. CHF Nettoumsatz

Direktlinks zu den einzelnen Konzerngesellschaften

Bern, Biel/Bienne, Brig, Spiez, Fribourg/Freiburg, Kopenhagen

Bern, Zürich, Basel, Lausanne, Luzern

Emmenbrücke, Adligenswil, Cham, Hochdorf, Kriens, Luzern, Sarnen

Solothurn, Bern, Zofingen

Zürich, Baden

Altenrhein, Alt St. Johann, Altstätten, Gams, Rüthi, Samnaun, St. Gallen

Unsere Dienstleistungen

Beratung und Treuhand

  • Bautreuhand, Bauherrenvertretung und -unterstützung
  • Oberbauleitung
  • Studien, Expertisen, strategische Planung, Projektentwicklung
  • Zustandsanalysen, Due Diligence
  • Wettbewerbe, Submissionen, Verfahren, Kommunikation

Planung und Management

  • Generalplanung
  • Gesamtleitung, Projektmanagement
  • Planung, Fachplanung
  • Kosten-, Termin- und Qualitätsmanagement
  • Bauleitung, Baumanagement, Baulogistik
  • Zustandserfassung, Monitoring
  • Controlling und Optimierung
  • Hydraulik
  • Erdbebensicherheit
  • Mieterausbau
  • Gemeindeingenieurwesen
  • Sicherheits- und Rettungskonzepte, Risikoanalysen, RAMS, Notfallplanungen, Infrastruktursicherheit (RSA, RSI, RIA, BSM, NSB, EUM)
  • Bauwerksdatenmodellierung (BIM)

Bauökonomie

  • Kostenplanung, Kostenoptimierung, Lebenszykluskosten
  • Kostenmanagement
Ansicht 1980
Strassenbau

Im Rahmen des Gesamtprojektes Luzern Nord, Seetalplatz, wird das Gesamtverkehrssystem ausgebaut und optimiert. Der bestehende Kreisverkehr wird aufgehoben und in grösserer Form neu erstellt. Dafür wird eine SBB Unterführung von zwei, auf vier Spuren ausgebaut und drei neue Strassenbrücken erstellt (zwei alte ersetzt). Sämtliche Schnittstellen (Brücken, Verkehrstrassees, Entwässerungen etc.) sind mit dem Projekt Hochwasserschutz abgestimmt. Der Stadtteil Reussbühl wird dank der neuen Linienführung vom MIV entlastet.

Büro, Dienstleistungen, Bildung, Forschung

Das Gebäude liegt an prominenter Lage an der Limmat unterhalb des Bürkliplatzes und wurde im Jahr 1893 als erstes Geschäftshaus der Stadt Zürich in Skelettbauweise erstellt. Im Laufe der Zeit wurde es mehrmals umgebaut. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz und zeichnet sich durch eine prachtvolle Fassade aus, welche im Jahr 1988 - 1992 zusammen mit den Treppenhäusern in den ursprünglichen Zustand versetzt wurde.

Strassenbau Kraftwerke

Emch+Berger AG Bern ist seit 2008 für die Planung des Windparks Montagne de Buttes (MdB) verantwortlich und hat das Projekt als Generalplaner von der Standortsuche bis zum aktuellen Projektstand geführt. Unsere Kunden sind die beiden Investoren Groupe E Greenwatt SA und die Services Industriels de Genève. Das Projekt sieht 19 Windenergieanlagen der 3 MW-Klasse vor. Mit einer installierten Leistung von 62.7 MW und einer jährlichen Stromproduktion von rund 100 GWh kann der Windpark Montagne de Buttes rund 10% des Strombedarfs des Kantons Neuenburg decken.

Bau- und Ingenieurvermessung

In Ostermundigen baut die SBB ein Erhaltungs- und Interventionszentrum, von welchem künftig im Grossraum Bern die Geleise, Weichen, Signale und Fahrleitungen unterhalten werden. Der Neubau beinhaltet auch die Unterbringung der dazu notwendigen Schienenfahrzeuge sowie des Lösch- und Rettungszugs. Zur Überwachung des unmittelbar angrenzenden Gleisbereichs während der Bauphase ist ein Monitoring System der Emch+Berger AG Vermessungen im Einsatz.

News