Back to overview

Gutachten Hellbühlstrasse Süd, Malters

Der Gemeinderat von Malters hat sich für die Einführung von Tempo 30 Zonen entschieden. Auf den Kantonsstrassen befinden sich bereits Tempo 30 Zonen in Umsetzung. Damit im Siedlungsgebiet künftig ein einheitliches Geschwindigkeitsregime herrscht, wurde eine Tempobeschränkung auf der Hellbühlstrasse Süd geprüft. In einer Begehung wurde der Strassenraum analysiert und die Sicherheitsdefizite identifiziert. Auf den angrenzenden Quartierstrassen gilt bereits Tempo 30. Aus diesem Grund wurde empfohlen, die Hellbühlstrasse als verkehrsorientierte Nebenstrasse in die bestehende Tempo 30 Zone zu integrieren. Der Vorteil ist, dass die Hellbühlstrasse ihre Vortrittsberechtigung behält und nicht nach jeder Verzweigung das Geschwindigkeitssignal wiederholt werden muss.

Ort
Malters
Kunde
Gemeinde Malters
Zeitraum
2020
2020
Projektnummer
4.20100.01
Tätigkeitsfelder
Verkehrsplanung
Erbrachte Leistungen
Analyse Strassenraum
Identifizierung Sicherheitsdefizite
Massnahmen mit Signalisations- und Markierungsplan