N5 Westumfahrung Biel, Zubringer rechtes Bielerseeufer

Porttunnel

Zum Anschluss des rechten Bielerseeufers an das Nationalstrassennetz N5 der Umfahrung Biel wird zwischen den Gemeinden Ipsach/Nidau und Brügg ein Autobahnzubringer realisiert. Der Zubringer ist als zweistreifige Nationalstrasse konzipiert und wird im Gegenverkehr betrieben. Er umfasst den Knoten Ipsachstrasse, den Porttunnel, die Aus- und Einfahrt Port, die Portalzentralen, die Kanalbrücke Port-Brügg sowie den Knoten Portstrasse-Erlenstrasse und ist insgesamt 2‘180 m lang. Zwischen der Ipsachstrasse und Port wird als Teil der N5 Westumfahrung Biel mit dem Porttunnel eine leistungsstarke, untertägige Verbindung für Motorfahrzeuge hergestellt. Der T-förmige Knoten Ipsachstrasse befindet sich direkt am westlichen Portal des Porttunnels. Er wird als höhenversetzter Tropfenkreisel ausgebildet, wobei Zu- und Ausfahrt des Tunnels über einen tiefliegenden Knoten erfolgen und der Lokalverkehr Ipsach/Nidau auf der Kantonsstrasse über das Tunnelportal geführt wird. Der Knoten kommt in einer technisch komplexen Grundwasserwanne aus Stahlbeton zu liegen.

Kunde
Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern, Tiefbauamt
Bausumme
ca. CHF 244.3 Mio.
Honorar
ca. CHF 4.8 Mio.
2014
2028
Tätigkeitsfelder
Kunstbauten;Strassenbau;Untertagbau / Geotechnik;Ver- und Entsorgung;Grundbau & Spezialtiefbau