Back to overview

Bestandsaufnahmen N01, Kirchberg – Kriegstetten

Die N01 zwischen Kirchberg – Kriegstetten wird einer Gesamtinstandsetzung unterzogen. Davon betroffen sind neben dem Trassee, die Lärmschutzwände, die Entwässerungsbauwerke sowie die Kunstbauten. Zudem sind zwei neue Strassenabwasseranlagen geplant.

Für die Planung der Instandsetzung im rund 8 Kilometer langen Nationalstrassenabschnitt sind aktuelle Plangrundlagen (Fahrbahnoberflächenmodell, Bestandsplan) erforderlich.

Zur Erhebung der Plangrundlagen wurde in einem ersten Schritt ein übergeordnetes Fixpunktnetz, bestehend aus 40 Punkten, erstellt. In einem zweiten Schritt wurden die Bestandsaufnahmen durchgeführt. Auf Grund des hohen Verkehrsaufkommens auf dem Nationalstrassenabschnitt kam dabei ein Mobile Laserscanning System (MLS) zum Einsatz. In Bereichen neben der Fahrbahn erfolgten die Aufnahmen mit konventionellen Messmethoden (Tachymeter und GNSS). In einem dritten Arbeitsschritt konnten mit den erfassten Daten die gewünschten Endprodukte (Fahrbahnoberflächenmodell, Bestandsplan) erstellt werden.

Ort

Kirchberg – Kriegstetten

Zeitraum
2014
2014
Tätigkeitsfelder
Bau- und Ingenieurvermessung
Erbrachte Leistungen

Erstellung Konzept für Bestandsaufnahmen

Erstellung übergeordnetes Fixpunktnetz

Bestandsaufnahme mit Mobile Laserscanning System (MLS)

Ergänzungsaufnahmen neben Fahrbahn mit Tachymeter und GNSS

Auswertung sämtlicher Aufnahmen

Erstellung digitales Fahrbahnoberflächenmodell (DFM)

Strukturierung und Dokumentation der erfassten Daten

Charakteristische Angaben

Streckenlänge: ca. 8.0 km

Punktdichte (Pte/m²): ca. 1'000

Anzahl Fixpunkte: 40

Höhengenauigkeit DFM: 1.5 cm