Back to overview

Einführung Teiltrennsystem

in den Gebieten Gishalde, Brüschholz, Steinrain

Das anfallende Schmutz- und Sauberwasser in den Gebieten Gishalde, Brüschholz und Steinrain soll neu über das Teiltrennsystem abgeleitet werden. Bisher wurde das anfallende Wasser über Mischwasserleitungen entsorgt.

Da im Gebiet Gishalde eine neue ökologische Mustersiedlung geplant ist, wurde in einer Variantenstudie die Linienführung der neuen Schmutz- und Sauberwasserleitung an die neue Überbauung angepasst.

In den beiden anderen Abschnitten Brüschholz und Steinrain kann die bestehende Mischwasserleitung in eine Sauberwasserleitung umfunktioniert werden. Dazu müssen alle Anschlüsse, die Schmutzwasser (Strassenentwässerung, privates häusliches Abwasser) führen, an die neue Schmutzwasserleitung umgehängt werden. Im Abschnitt Steinrain ist das Teiltrennsystem bereits vorbereitet und von der Brüschholzstrasse in die Waldfläche oberhalb der Haldenstrasse verlegt und provisorisch an die bestehende Mischwasserleitung angeschlossen.

Ort

Aarburg

Bausumme
CHF 1.9 Mio
Bauherr

Gemeinde Aarburg

Zeitraum
2017
2018
Tätigkeitsfelder
Infrastruktur;Ver- und Entsorgung
Erbrachte Leistungen

Variantenstudie Linienführung im Abschnitt Gishalde, Bauprojekt, Ausführungsprojekt, Bauleitung, Abschluss

Charakteristische Angaben

Länge neue Schmutzwasserleitung: 585 m

Länge neue Sauberwasserleitung: 300 m

Umfunktionieren Misch- in Sauberwasserleitung: 440 m