Back to overview

N06 / N08 Erhaltungsprojekt Thun Nord-Spiez / Wimmis, Lärmschutz

Entlang der Nationalstrassen N06 und N08 bestehen heute bereits verschiedene Lärmschutzmassnahmen. Voruntersuchungen haben jedoch gezeigt, dass die Grenzwerte für Strassenlärm überschritten werden, was eine lärmrechtliche Sanierung erfordert.

Im Rahmen des Lärmsanierungsprojektes (AP Lärmschutz) wurden Lärmmessungen und 3D-Modellberechnungen durchgeführt. Anhand von WTI-Berechnungen wurde die Wirtschaftlichkeit von Massnahmen nachgewiesen, welche zusätzlich zu den bestehenden Lärmschutzmassnahmen geplant wurden. Diese beinhalten die Erstellung von fünf neuen Lärmschutzwänden sowie den Einbau eines lärmarmen Strassenbelags.

Mit dieser Sanierung wird unter Berücksichtigung der technischen Realisierbarkeit sowie der wirtschaftlichen Tragbarkeit eine möglichst umfassende Senkung der Lärmimmissionen unter den Immissionsgrenzwert angestrebt. Wo dies begründet nicht möglich ist, werden im Rahmen der öffentlichen Auflage Erleichterungen beantragt.

Ort
Thun Nord – Spiez / Wimmis
Kunde
Bundesamt für Strassen ASTRA, Filiale Thun
Bausumme
245 Mio. CHF (Gesamtprojekt)
Zeitraum
2014
2019
Ansprechpartner
Projektnummer
BE.N.10200.06.00
Tätigkeitsfelder
Lärmschutz
Erbrachte Leistungen
Lärmmessungen (Immissionen und Emissionen)
3D-Modellierungen mit CadnaA
Dimensionierung von Lärmschutzmassnahmen
Massnahmenevaluation und Wirtschaftlichkeitsberechnungen (WTI)
Erleichterungsanträge für 55 Objekte
Datenverwaltung mittels Software MISTRA LBK
Dossier für öffentliche Auflage
Unterstützung und Beratung Bauherr und Fachplaner
Charakteristische Angaben
Trassee: 12 km
Tunnelportale: 3