Back to overview

Erweiterungsneubau Schulhaus Mellingen

Die Schulhausanlage an der Bahnhofstrasse in Mellingen, bestehend aus drei Gebäuden, soll um einen Neubau ergänzt werden. Zu diesem Zweck wird die bestehende Turnhalle abgebrochen, da der Neubau an ihrer Stelle geplant ist.
Das Terrain der neuen Umgebung wird um bis zu 1.5 m angehoben. Dies entspricht etwa dem Niveau des heutigen Pausenplatzes.
In der Vorprojektphase ist eine Kostenschätzung von drei unterschiedlichen Aushubvarianten erstellt worden. Die kostengünstigste Variante beinhaltet einen Voraushub mit einer 45°-Grad-Böschung bis in eine Tiefe von 1.5 m ab OK Terrain. Danach folgt eine etwa 3.0 m hohe Nagelwand.
Die Baugrube wird über eine offene Wasserhaltung mittels Pumpensümpfen entwässert.

Unsere Leistungen beinhalten folgenden Umfang:

- Kostenschätzung von 3 verschiedenen Aushubvarianten
- Einholen einer Richtofferte
- Submission der Baugrube
- Ausführung der Baugrube

Ort

Mellingen AG

Kunde

Gemeinde Mellingen

Bausumme
19.0 Mio. CHF
Architekt
Rolf Meier Martin Leder Architekten
Zeitraum
2012
2014
Tätigkeitsfelder
Tragwerksplanung
Erbrachte Leistungen

Baugrubensicherung (Nagelwand)

Projektierung- und Ausführungsplanung

Erdbebensicherheit

Charakteristische Angaben

Aushubkubaturen: 10'000 m3

Nagelwandfläche: 600 m2

Gebäudevolumen: 25'000 m3

Schülerzahl: 100