Back to overview

Flutwellenberechnung Hochwasserrückhaltebecken Stockere Worb

Das Hochwasserrückhaltebecken Stockere in Richigen (Gemeinde Worb) wurde im Rahmen der Inventarisierung aller Stauanlagen des Kantons Bern als «der Stauanlagenverordnung unterstellungsverdächtig» klassiert.
In diesem Zusammenhang hat die Gemeinde Worb die Emch+Berger AG Bern beauftragt, eine Flutwellenberechnung durchführen zu lassen, mit welcher das besondere Gefährdungspotential des Rückhaltebeckens abgeschätzt werden kann. Aufgrund dieser Berechnung konnte beurteilt werden, ob das Becken der Stauanlagenverordnung unterstellt werden muss oder nicht.

Ort
Richigen, Worb
Kunde
Gemeinde Worb
Honorar
10'000.00 CHF
Zeitraum
2020
2020
Ansprechpartner
Projektnummer
UE200030
Tätigkeitsfelder
Naturgefahren
Erbrachte Leistungen
Abschätzung maximale Abflussmenge bei Dammbruch
Hydraulische 2D-Modellierung der Flutwelle
Beurteilung besonderes Gefährdungspotential