Back to overview

Gewerbe- und Bürohalle Brennwall

Der Neubau der Gewerbe- und Bürohalle wurde mit einer äusserst wirtschaftlichen Stahlkonstruktion realisiert, welche auf einer Flachfundation gegründet ist. Das zweigeschossige Gebäude, bestehend aus einer Monobetonbodenplatte in Stahlbeton und einer Monobetonbühne in Stahlbeton-Verbundbau, wird im Untergeschoss für Lager-, Fabrikations- und Rüsträume genutzt und im Obergeschoss werden Sitzungszimmer, Büros und Lager angeordnet.

Mit einer Grundfläche von 425 m2 und Spannweiten von 5 m bis zu 17 m ist die Tragstruktur der Halle sehr heterogen aufgebaut. Der Baugrund stellte dabei eine spezielle Herausforderung dar. Kritisch sind insbesondere die Setzungsdifferenzen im Bereich der grössten Stützenlasten, welche aufgrund der heterogenen Tragstruktur deutliche Lastunterschiede aufweisen.

Unter Berücksichtigung des Termindrucks und einer wirtschaftlichen Lösung wurde ein flächiger Materialersatz mit Abstufungen in der Stärke von 0.5 m bis 1.40 m zur Verminderung der Setzungsdifferenzen für das Gebäude erstellt. Die hohen Anforderungen an die Risse aufgrund des flächig verwendeten Monobetons stellten insbesondere aufgrund der erforderlichen Wirtschaftlichkeitsüberlegungen eine weitere Herausforderung dar.

Ort

Gamsen

Kunde

Brennwall Brig AG

Bauherr

Brennwall Brig AG

Zeitraum
2013
2014
Ansprechpartner
Tätigkeitsfelder
Tragwerksplanung
Erbrachte Leistungen

Vorprojekt / Bauprojekt

Ausschreibung

Projektleitung Stahlbau & Stahlbeton

Charakteristische Angaben

Gebäudelänge: 25 m

Gebäudebreite: 17 m