Back to overview

Hochwasserschutz Kien-Reichenbach

Emch+Berger AG Bern hat das Projekt von den Sofortmassnahmen, startend im August 2005,bis und mit der Realisierung geleitet und bearbeitet. Darunter fielen die Gesamtprojektleitung, Projektierung und Bauleitung inkl. Mitwirkung sowie die Öffentlichkeitsarbeit. Zusammen mit Hunziker, Zarn & Partner AG als IG-Partner wurden das Geschiebe und die Hydraulik erarbeitet. Die Flussbau AG übernahm die Oberbauleitung.

Der Hochwasserschutz in Kien-Reichenbach ist ein komplexes Grossprojekt. Folgende Herausforderungen stellten sich während der Bearbeitung:

  • 60‘000 m3 Geschieberückhalt
  • 3‘000 m3 Schwemmholzrückhalt
  • Gerinneverbreiterung von 9 auf 15 m
  • Neubau Ufer- und Sohlensicherung (fischgängige Blocksteinschwellen)
  • Verlegung Werkleitungen unter der Chiene hindurch
  • Zwei Blockrampen
  • Neue Strassenbrücke über die aufgeweitete Chiene
  • Flutkorridor mit mobilen Massnahmen und Überlastdamm.

 

Ort
Reichenbach
Kunde
Gesamtschwellenkorporation Reichenbach / OIK I
Bausumme
16 Mio. CHF
Honorar
1.5 Mio. CHF
Bauherr
Gesamtschwellenkorporation und OIK I
Zeitraum
2006
2010
Ansprechpartner
Tätigkeitsfelder
Wasserbau & Flussbau
Erbrachte Leistungen
Projektierung (Vor-, Bau- und Ausführungsprojekt)
Sperrenstatik, Fundation
Ausschreibung
Realisierung
Charakteristische Angaben
Gerinneaufweitung: 600 m
Aushubarbeiten: 32'000 m3
Dammbauarbeiten: 30'000 m3
Blocksteinverbau Ufer und Sohle: 20'000 t
neue Brücke: 25 m
Schwemmholzrechen: für 3'000 m3
Blockrampen: 2