Back to overview

Kander Schlossweid - Mitholz

Hochwasser 2011

Starke Schneefälle mit anschliessendem Tauwetter und erneuten Niederschlägen haben am 10. Oktober 2011 entlang der Kander zu Überschwemmungen geführt. In der Schlossweid unterhalb Kandersteg haben die grossen Wassermengen und das mitgeführte Geschiebe zu einem seitlichen Ausbruch der Kander geführt, so dass der Lawinenschutztunnel, das Dorf Mitholz und Kandergrund durch die Kander überflutet wurden. Die Emch+Berger AG Bern durfte im Auftrag der Schwellenkorporation Kandergrund, des OIK I und des KAWA von der Ereignisanalyse über die Sofortmassnahmen bis zur Planung und Realisierung der Hochwasserschutzmassnahmen das Projekt über alle Phasen bearbeiten.

Ort

Kander Mitholz

Kunde

Schwellenkorporation Kandergrund

Bausumme
3 Mio. CHF
Honorar
0.5 Mio. CHF
Bauherr

Schwellenkorporation Kandergrund, OIK I Thun

Zeitraum
2011
2012
Ansprechpartner
Tätigkeitsfelder
Naturgefahren
Erbrachte Leistungen

Ereignisdokumentation

Sofortmassnahmen

Ereignisanalyse

Beschleunigter Wasserbauplan

Ausführungsplanung

Bauleitung

Charakteristische Angaben

Projektlänge: 650 m

Ufersicherung: 11'000 t

Aushub und Wiedereinbau: 32'000 m3