Back to overview

Lärmsanierungsprojekt Krauchthal - Oberburg

Kantonsstrasse NR. 234.3/234.4 und Nr. 245.2

Im Auftrag des Tiefbauamtes des Kantons Bern, Oberingenieurkreis IV, wurde für die Kantonsstrassen Nr. 234.3/4 und 245.2 auf dem Gebiet der Gemeinden Krauchthal und Oberburg ein Lärmsanierungsprojekt (LSP) erstellt. Basierend auf der aktuellen Lärmbelastung sowie der rechtskräftigen Zuordnung der Empfindlichkeitsstufen (ES) sind mehrere Sanierungsmöglichkeiten untersucht worden. Das vorliegende LSP beinhaltet die Angaben zur aktuellen (2012) und zukünftigen (2032) Lärmsituation infolge des Strassenverkehrs.

Als mögliche Massnahmen wurden Massnahmen an der Quelle (Geschwindigkeitsreduktion, verkehrslenkende Massnahmen oder lärmmindernder Belag), Massnahmen auf dem Ausbreitungsweg (Lärmschutzwände, -dämme oder -wälle) sowie Massnahmen an Gebäuden (Lärmschutzfenster, Schalldämmlüfter oder Isolation von Rollladenkasten) diskutiert. Die Wirkungen und die Wirtschaftlichkeit der Massnahmen wurden gemäss Lärmschutzverordnung (LSV) abgeschätzt, Erleichterungen beantragt und die Kosten für das Sanierungsprojekt abgeschätzt. Zur Überprüfung der berechneten Lärmbelastungen wurden Vergleichsmessungen vorgenommen.

Ort

Krauchthal / Oberburg

Kunde

Tiefbauamt des Kantons Bern, Oberingenieurkreis IV

Bauherr

Tiefbauamt des Kantons Bern, Oberingenieurkreis IV

Zeitraum
2011
2016
Ansprechpartner
Projektnummer
BE.N.01135
Tätigkeitsfelder
Lärmschutz
Erbrachte Leistungen

Ermittlung der aktuellen und zukünftigen Lärmbelastungen

Lärmmodellierungen CadnaA

Aufnahme Sanierungsbedarf Gebäude

Ausarbeiten von Massnahmen

Kostenschützung der Sanierungsmassnahmen

Konstenschätzung der Sanierungsmassnahmen

Erleichterungsanträge

Lärmmessungen

Charakteristische Angaben

Anzahl untersuchte Gebäude: 171 Stk.

Länge geprüfte Lärmschutzwände: 217 m

Anzahl geplante Schallschutzfenster: 470 Stk.

Anzahl Erleichterungsanträge: 27 Stk.