Back to overview

Militärstrasse, Kasernenstrasse bis Langstrasse

Im Rahmen dieses Projekts wurden die schadhaften Kanäle, Wasserleitungen und Strassenbeläge in der Militär- und Tellstrasse (8004 Zürich) erneuert. Zudem wurden im Projektperimeter die Bushaltestellen der Linie 31 neu erstellt. Die Strassen sind in die Verkehrslastklassen T1/T2 (Tellstrasse) und T4/T5 (Militärstrasse) eingestuft worden.

Im gesamten Projektperimeter wurde der Oberbau komplett erneuert und auch die Gehwege sowie Randabschlüsse ersetzt.

In der Militärstrasse, Kasernenstrasse bis Langstrasse und der Tellstrasse wurden die bestehenden Mischwasserkanäle ersetzt. Im gesamten Projektabschnitt wurden die Gebäudeanschlussleitungen und die Ableitungen der Strassenabläufe instand gesetzt und an die neue Kanalisation angeschlossen.

Im Zusammenhang mit der Erstellung der neuen Kanäle wurden auch die Wasserleitungen in der Militärstrasse im Bereich Langstrasse bis Tellstrasse umgelegt. Gleichzeitig wurden die Hausanschlüsse erneuert. Ebenfalls wurde in der gesamten Militärstrasse der bestehende Gleisbeton der ehemaligen Tramlinie Nr. 1 abgebrochen.

Auftrag

Am 17. November 2009 ist die Emch+Berger AG Zürich von der Stadt Zürich, Tiefbauamt, mit dem Ausführungsprojekt, der Ausschreibung und der Bauleitung beauftragt worden.

Ort

Zürich

Kunde

Stadt Zürich Tiefbauamt (TAZ), Herr Markus Gerber (Realisierung), Telefon 044 412 23 14

Bausumme
3.6 Mio. CHF
Honorar
250'000 CHF
Zeitraum
2008
2010
Tätigkeitsfelder
Strassenbau
Erbrachte Leistungen

Ausschreibung

Ausführungsprojekt

Bauleitung

Abschluss

Charakteristische Angaben

Strassenbau/Beläge: 8'500 m2

Kanalisation: 550 m

Wasserleitungen: 100 m

Bushaltestellen: 3 Stk.

Neue Baumallee mit Baumgruben

Unterirdische Entsprungsstelle