Back to overview

Ökologische Sohlen-Strukturierung Pfaffnern

Ökologische Aufwertung

Obwohl die aargauische Pfaffnern einen recht naturnahen Charakter aufweist, fehlen dem wichtigen regionalen Fischgewässer die in Trockenzeiten überlebenswichtigen Tiefwasserzonen (Kolke) fast gänzlich. In mehreren Gewässerabschnitten zwischen Vordemwald und Rothrist soll die Bachsohle der Pfaffnern daher mit Instream-Strukturen ökologisch aufgewertet und für den Klimawandel "fit" gemacht werden. Aufgrund der hochwasserschutztechnischen Rahmenbedingungen werden alle Strukturtypen auf ihre hydraulische Tauglichkeit überprüft, wobei das Nachweisverfahren auf Wunsch des Auftraggebers einen exemplarischen Rahmen vorgeben soll für weitere Instream-Projekte mit ähnlichen Strukturtypen in ähnlichen Gewässern. Die Planung der Instream-Strukturen an der Pfaffnern umfasst Lenkbuhnen aus Baumstämmen und Holzpfählen, sowie Uferfaschinen und Wurzelstammroste und erfolgt unter folgenden Aspekten: als Initialmassnahmen zur Ausbildung von Tiefwasserzonen und zur Bildung eines geeigneten Niederwasserabflusses mit erhöhter Wassertiefe unter Berücksichtigung von einmündenden Seitengewässern (sauerstoffreiches Frischwasser), der direkten Anströmung wertvoller bestehender Strukturen, der Schaffung von Deckungsstrukturen und der Sanierung von Uferanrissen durch strukturreiche Böschungssicherungen.

Ort
Vordemwald bis Rothrist
Kunde
Abteilung Wald, Sektrion Jagd und Fischerei de Kantons Aargau
Zeitraum
2020
2021
Ansprechpartner
Niels Werdenberg
Projektnummer
UE200037
Tätigkeitsfelder
Wasserbau & Flussbau;Renaturierung & Revitalisierung
Erbrachte Leistungen
Erstellung hydraulischer Nachweis für Instream-Strukturen
Planung spezifischer Instream-Massnahmen für 20 Standorte
Charakteristische Angaben
770 m Gesamtlänge der aufgewerteten Abschnitte
20 Standorte