Back to overview

Projektentwicklung Windparks in der Schweiz

Die Windenergie kann künftig auch in der Schweiz einen wesentlichen Beitrag zur Stromversorgung leisten. Sie wird vom Bund wie andere erneuerbare Energien über die kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) gezielt gefördert. Im Jura, im Mittelland sowie in Alpenregionen sind geeignete Standorte für den Bau und Betrieb von Windparks vorhanden.

Zwischen 2008 und 2009 hat Emch+Berger AG eine grosse Anzahl von Standorten bezüglich ihrer Eignung für Windparks bewertet. Ab 2010 wurden umfangreiche Untersuchungen für die ausgewählten Standorte Montagne de Buttes, Jaunpass und Grand Coeurie ausgeführt. Hierbei wurde die Einbettung in die Landschaft, Einflüsse auf die Umwelt, Erschliessung und Anbindung ans Stromnetz untersucht sowie Studien zu vielen weiteren Themen durchgeführt.
Die Beratung und Vertretung der Investoren in der Zusammenarbeit mit Partnern und gegenüber diversen Anspruchsgruppen wurde während der ganzen Dauer des Projekts durch Emch+Berger AG Bern wahrgenommen.

Ort
Kantone NE, VD
Kunde
Services industriels de Genève (SIG) / Internationale Investorengruppe
Zeitraum
2010
2012
Tätigkeitsfelder
Energieerzeugung
Erbrachte Leistungen
Projektentwicklung und Projektmanagement
Beratung und Vertretung der Investoren
Projektplanung
Umweltverträglichkeitsprüfung
Erarbeitung aller Gesuche und Genehmigungen
Zusammenarbeit mit allen Anspruchsgruppen
Charakteristische Angaben
Geplante Anzahl Windenergieanlagen in Montagne de Buttes: 19
Angestrebte installierte Leistung: 60 MW
Typische Nabenhöhe: 100 m
Typischer Rotordurchmesser der Anlagen: 104 m