Quartier- und Arealentwicklung Viererfeld/Mittelfeld, Bern

Die Stadt Bern wächst seit Jahren und die Nachfrage nach Wohnraum bleibt hoch. Um das vom Berner Gemeinderat angestrebte Wachstum zu erreichen, sollen bis 2030 rund 8'500 neue Wohnungen gebaut werden. Die innere Verdichtung bildet den Schlüssel dazu. Auch in seinen zeitlich enger gesteckten Legislaturzielen 2017-2020 hat der Gemeinderat seinen klaren Willen bekundet, die Stadt Bern als attraktiven Wohnort weiterzuentwickeln und ein der Nachfrage entsprechendes Wohnungsangebot zu fördern. Besonderes Augenmerk legt er auf die Realisierung von langfristig bezahlbarem Wohnraum. Zu diesem Zweck wird er seine Zusammenarbeit mit gemeinnützigen Wohnbauträgerschaften intensivieren.
Die Stadt will vermehrt auch selber als Bauherrin auftreten. Das neue Stadtquartier im Viererfeld / Mittelfeld mit seinen geplanten rund 1'140 Wohnungen liegt mitten in der Kernagglomeration von Bern. Innerhalb von 7 Minuten vom Hauptbahnhof erreichbar, ist der Standort an Attraktivität kaum zu überbieten. Als heutige (Mittelfeld) und zukünftige (Viererfeld) Landbesitzerin bietet sich der Stadt die einmalige Chance, etappenweise und verbunden mit grösster Vielfalt und breiter Mitwirkung, ein Quartier mit Pioniercharakter erstellen zu können.
Das Quartier soll urban, nachhaltig und hindernisfrei sein und eine ausgewogene soziale Durchmischung aufweisen. Die Quartierplanung sieht grosszügige Grünräume, eine zukunftsweisende Mobilität und die Ausgestaltung nach den Zielen von 2000-Watt-Arealen vor. Mindestens die Hälfte der Wohnungen soll von gemeinnützigen Wohnbauträgern zur Vermietung bereitgestellt werden.

Ort
Bern
Kunde
Direktion für Finanzen, Personal und Informatik, Immobilien Stadt Bern
Bauherr
Direktion für Finanzen, Personal und Informatik, Immobilien Stadt Bern
2018
2025
Projektnummer
GP.N.17122
Tätigkeitsfelder
Bautreuhand & Projektmanagement