Back to overview

Rappengasse, Pfäffikon ZH

Kurzbeschrieb

Kanalisation / Strassenentwässerung

Die bestehende Mischwasserkanalisation wurde aus Kapazitätsgründen im gesamten Projektperimeter erneut. Die Hausanschlüsse wurden an den neuen Kanal wieder mitangeschlossen. Bei der Postgasse wurde der öffentliche Kanal mittels Schlauchrelining saniert.

Die Oberflächenentwässerung wurde komplett erneuert und angepasst.

Wasserversorgung / Gasversorgung / Elektroversorgung

Die Wasserleitung, Armaturen und Hydranten wurden im ganzen Abschnitt erneuert. Die Hausanschlussleitungen wurden bis ca. einen Meter ins Grundstück geführt. Zwischen der See- und der Hochstrasse wurde die Gasleitung erneuert. Die Hausanschlussleitungen wurden bis ca. einen Meter ins Grundstück geführt. Die bestehende Kabelrohranlage wurde erneuert und an die bestehende Trafostation «Rappengasse» sowie die Verteilkabine «Poststrasse 4» angeschlossen. Die Hausanschlussleitungen wurden bis ca. einen Meter ins Grundstück geführt.

Strasseninstandsetzung / Strassenbeleuchtung

Die Randabschlüsse sowie die Trag- und Deckschicht der Beläge wurden erneuert. Die Ausbaugrössen (Querschnitt, Ausrundengen und Neigungen) der Rappengasse wurden mit kleinen Anpassungen übernommen. Zur Verkehrsberuhigung ist ein Belagskissen geplant.

Die bestehende Strassenbeleuchtung wurde mit dem vorliegenden Projekt angepasst. Es wurden 5 neue Kandelaber mit LED erstellt.

Ort

Pfäffikon ZH

Kunde

Bauamt Pfäffikon ZH, Herr René Iten, Telefon 044 952 51 52 / Gemeindeweke Pfäffikon ZH, Herr Martin Meile, Telefon 044 952 53 09

Bausumme
1.2 Mio. CHF
Zeitraum
2017
2018
Tätigkeitsfelder
Strassenbau
Erbrachte Leistungen

Bauprojekt

Ausschreibung

Ausführungsprojekt

Bauleitung

Inbetriebnahme