Back to overview

Renaturierung Kiesfang Wildbach

Der Kiesfang des Wildbachs im Grenzgebiet von Solothurn und Bellach wurde letztmals im Jahre 1997 ausgebaggert. Die grossen Gewitterzüge im Jahr 2007 hatten den Kiesfang praktisch aufgefüllt.
Um die Hochwassersicherheit und die Kiesfangfunktion des rund 100-jährigen Bauwerks zu gewährleisten, musste der Kiesfang erneut geleert werden.
Infolge der feinen, teilweise organischen Ablagerungen im Auslaufbereich mussten die Aushubarbeiten mit grösster Sorgfalt ausgeführt werden.
Die vorgefundenen Abfälle wurden vor Ort sorgfältig aussortiert und fachgerecht entsorgt.
Gleichzeitig wurde die Hochwassersicherheit gemäss der Gefahrenkarte Wildbach (mittels Dammerhöhungen) erhöht. Durch die Dammerhöhung kann nun ein 100-jähriges Hochwasser schadlos abgeleitet werden.
Zudem wurde unterhalb des Kiesfangs das nördliche Bachufer mit einzelnen Jurablöcken gesichert.

Ort

Gemeinden Solothurn und Bellach

Kunde

Amt für UmweltFachbereich WasserbauGreibenhof, Werkhofstrasse 54509 Solothurn

Zeitraum
2007
2007
Tätigkeitsfelder
Renaturierung & Revitalisierung
Erbrachte Leistungen

Bauprojekt

Submission

Ausführungsprojekt

Realisierung

Abschluss

Charakteristische Angaben

Rodungen: 690m2

Aushubmaterial aus Leerung: 1’830m3

Entsorgung Abfälle aus Leerung: 2’340kg

Blockwurf: 50t

Erhöhung Dämme: 100m3