Back to overview

Ringstrasse, Oerlikonerstrasse bis Schürbungert

Die bestehende Kanalisationsleitung in der Ringstrasse war in einem schlechten baulichen Zustand und musste ersetzt werden. Das hydraulische System wurde neu berechnet und die Durchmesser, wo nötig, angepasst.

Gleichzeitig wurde auf gesamter Länge die Wasserleitung ersetzt. Nur im Bereich des Leitungsbaus wurde der komplette Strassenoberbau neu erstellt. Im übrigen Strassenbereich wurde nur der Deckbelag erneuert.

Ein Schwerpunkt beim Projektieren der neuen Kanalleitung war die schwierige Unterquerung eines Fernwärme-Rohrblocks in der zweiten Kanalhaltung. Diese wurde durch eine Bohrung mit einem Stahlrohr Ø 600 mm gelöst, in welches anschliessend ein HDPE-Rohr eingezogen wurde.

Auftrag

Im Oktober 2012 beauftragte das Tiefbauamt der Stadt Zürich die Emch+Berger AG Zürich mit der Projektierung. Im Februar 2012 ist die Emch+Berger AG Zürich von der Stadt Zürich, Tiefbauamt, mit dem Ausführungsprojekt, der Ausschreibung und der Bauleitung, inkl. Abschluss, beauftragt worden.

Ort

Zürich

Kunde

Stadt Zürich Tiefbauamt (TAZ), Herr Alessandro Gasparoli (Projektierung), Telefon 044 412 24 90 / Herr Reto Kurt (Realisierung), Telefon 044 412 46 63

Bausumme
1.3 Mio. CHF
Honorar
110'000 CHF
Zeitraum
2010
2012
Tätigkeitsfelder
Strassenbau
Erbrachte Leistungen

Vor-/Bauprojekt

Ausschreibung

Ausführungsprojekt

Bauleitung

Abschluss

Charakteristische Angaben

Strassenbau/Beläge: 1'500 m2

Kanalisation: 245 m

Wasserleitung: 217 m