Back to overview

Sanierung Hufgasse

Ausgangslage und Projektbeschrieb

Die Hufgasse befindet sich im Privatbesitz der umliegenden Parzelleneigentümer. Sie dient hauptsächlich aus Zufahrt zu den privaten Liegenschaften, dient aber auch, aufgrund ihrer zentralen Lage beim Stadelhofen als öffentlich genutzte Fussgängerverbindung. Die Hufgasse wies einen schlechten baulichen Zustand auf. Der Belag war gerissen und wies diverse Löcher auf, die bestehende Entwässerung funktionierte nicht und musste komplett neu organisiert werden, aufgrund der bestehenden Anschlusspunkte der umliegenden privaten Parzellen und dem allgemein geringen Gefälle war dies mit einigen planerischen Herausforderungen verbunden.

Die Sanierungsarbeiten erfolgten zeitlich kompakt, innerhalb von 3 Wochen, damit die Strasse möglichst schnell wieder genutzt werden konnte. Mit den Anliegern wurden einzeln verschiedene Lösungen zu Themen wie Zufahrt / Zugang usw. gefunden.

Auftrag

Die Emch+Berger AG Zürich ist durch die private Eigentümergemeinschaft Hufgasse im Sommer 2017 mit der Ausarbeitung des Bauprojets und diversen Voruntersuchungen beauftragt worden. Im Herbst 2018 wurde dann die Realisierung (Ausführungsprojekt und Bauleitung) zur raschen Durchführung noch im Jahr 2018 durch die Bauherrschaft ausgelöst.

Ort

Zürich

Kunde

Private Eigentümergemeinschaft Hufgasse

Bausumme
150'000 CHF
Honorar
40'000 CHF
Zeitraum
2017
2018
Tätigkeitsfelder
Strassenbau
Erbrachte Leistungen

Vorprojekt

Bauprojekt

Bewilligungsprojekt

Ausführungsprojekt

Ausschreibung

Bauleitung

Charakteristische Angaben

Beläge: 250 m2

Aushub: 75 m3

Bundstein: 50 m'

Kontrollschächte neu: 1 Stk.

Strassenabläufe neu: 1 Stk.

Kanal PEHO Ø 200 mm: 45 m'

Fundationsschicht: 110 m3