Back to overview

SBB Weiterentwicklung Bahnhof Wankdorf, Umweltbericht

Fachbericht Natur & Landschaft

Im Rahmen der Entwicklung des Bahnhofs Wankdorf soll die bestehende Passerelle durch eine Personenunterführung mit integrierter Veloquerung ersetzt werden. Die bestehende Passerelle wird anschliessend zurückgebaut. Zudem gibt es Anpassungen an den Publikumsanlagen, Perronzugängen und Stützmauern in Wankdorf Nord. Weiter sind Anpassungen an den Gleisanlagen im Norden vorgesehen.

Im Rahmen der durchgeführten Kartierungen der Naturwerte wurde festgestellt, dass Gleisanlagen, Böschungen mit Hecken und Formentalwiesen, Ruderflächen, Lebensräume von geschützten Mauereidechsen sowie ein Standort der Bienne-Ragwurz (national geschützte Orchideen) durch das Projekt tangiert werden. Emch+Berger AG Bern führte die ökologische Bilanzierung durch und plante die Ersatz- und Wiederherstellungsmassnahmen. So werden im Rahmen des Projekts neue Steinlinsen angelegt, Hecken und Feldgehölze wiederhergestellt sowie artenarme Fromentalwiesen aufgewertet. Zudem wurde die Bekämpfung vorkommender, invasiver Neophyten (u.a. Staudenknöterich) geplant.

Ort
Bern Wankdorf
Kunde
SBB AG
Bauherr
SBB Infrastruktur AG
Zeitraum
2019
2020
Ansprechpartner
Projektnummer
UE190028
Tätigkeitsfelder
Umweltverträglichkeit
Erbrachte Leistungen
Kartierung Flora, Fauna, Lebensräume
Ökologische Bilanzierung
Planung Ersatz- und Wiederherstellungsmassnahmen
Verfassen Fachbericht Natur & Landschaft