Back to overview

Seebacherstrasse, SBB Hürstholz bis Hürstholzweg

Ausgangslage

Die VBZ hat im Jahre 2014 die SBB-Unterführung Hürstholz sowie den Hürstholzweg mit grösseren öV-Fahrzeugen passieren.

Die SBB-Unterführung Hürstholz ist per Signalisation und Begrenzungsbalken auf Fahrzeuge bis zu einer Maximalhöhe von 2.90 m beschränkt. Der Streckenabschnitt der VBZ Linie 29 „Glaubtenstrasse - Hürstholz - Staudenbühl“ war sehr schmal. Das Kreuzen mit anderen Personenwagen erschwerte die Durchfahrt, da seitlich in die nur angedeuteten Ausstellplätze oder ins Ackerland ausgewichen werden konnte. Durch beidseitig am Strassenrand angeordnete Kandelaber, mit deren Schutzsockeln, den Begrenzungspfosten sowie Hydranten kamen weitere Erschwernisse dazu.

Projektbeschrieb

Es waren vier doppelte sowie eine einfache Kreuzungsstelle auf dem ca. 900 m langen Abschnitt der Seebacherstrasse zu erstellen. Im Bereich der SBB-Unterführung Hürstholz war die Fahrbahn (gesamter Strassenoberbau) um ca. 50 cm abzutiefen. In diesem Zusammenhang wurde die Haltestelle Hürstholz umgebaut (Betonplatten). Damit die Strassenentwässerung weiterhin aufrechterhalten werden konnte, wurde eine oberirdische Versickerungsanlage erstellt.

Ort

Stadt Zürich

Kunde

Stadt Zürich Tiefbauamt (TAZ), Herr Peter Stocker, Telefon 044 412 27 17

Bausumme
500'000 CHF
Honorar
180'000 CHF
Zeitraum
2009
2014
Tätigkeitsfelder
Strassenbau
Erbrachte Leistungen

Vorstudie

Vor-/Bauprojekt

Bewilligung

Ausschreibung

Ausführungsprojekt

Bauleitung

Abschluss

Charakteristische Angaben

Kreuzungsstellen: 6 Stk.

Länge x Breite: 30 m x 2.5 m

Haltestellen: 2 Stk.

Versickerungsanlage: ca. 480 m2