Back to overview

Swisscom INSPECT!ZHH

Der Standort Zürich Herdern (ZHH) ist einer der wichtigsten Produktionsstätten der Swisscom (Schweiz) AG. Das Gebäude an der Aargauerstrasse 10 in Zürich wurde ursprünglich als reines Betriebsgebäude für die Erbringung von Telekommunikationsdienstleistungen konzipiert.
Das Management der Swisscom hatte eine Erneuerung bzw. einen Ausbau der Grundinfrastruktur in ZHH lanciert.
Die Realisierung erfolgte in mehreren Etappen unter Betrieb. Der Standort ZHH sollte weiterhin als Betriebsstandort für Swisscom Services genutzt werden und gleichzeitig Kapazitäten für Dritte bereitstellen. Das gesamte Gebäude wurde zu einer Lastgrenze von ca. 10 MW ausgebaut. In einer ersten Ausbauetappe wurden die bestehenden betrieblichen Risiken eliminiert und zusätzliche Kapazitäten in elektro- und klimatechnischen Bereichen aufgebaut.
Um eine ausreichende Energieversorgung zu gewährleisten, plante die Swisscom eine sogenannte NoBreak-Anlage. Dabei handelt es sich um eine Gruppe von Notstrom-Diesel-Generatoren, welche eine eigenständige Energieversorgung garantiert.
Die Generatoren wurden in einem Neubau untergebracht, welcher in Massivbau auf einer mit ca. 130 Rammpfählen fundierten Bodenplatte erstellt wurde.
Zusätzlich sind verschiedene Installationen und Verbindungsleitungen im Hauptgebäude und bauliche Anpassungen an der Bodenstation erforderlich.

Ort

Zürich - Herdern

Kunde

Swisscom (Schweiz) AG

Bausumme
25.0 Mio. CHF
Architekt
mischa badertscher architekten ag
Zeitraum
2009
2011
Tätigkeitsfelder
Immobilien
Erbrachte Leistungen

Bauprojekt und Submission

Ausführungsplanung

Fachbauleitung (Baugrube und Pfählung)

Baukontrolle (Hochbau)

Erdbebenüberprüfung

Überprüfung und Beurteilung der Tragstruktur

Nutzungsvereinbarung