Back to overview

Umbau Hotel Bern inkl. Hinterhäuser

Das Ende Oktober 1914 eröffnete ehemalige Volkshaus wurde vor ca. 30 Jahren komplett entkernt und mit einer Stahlbetonkonstruktion aufgebaut. Zur Erneuerung des Hotels und zur Erhöhung  der Zimmerzahl wurde im Dachgeschoss die gesamte Haustechnik umgebaut und verdichtet. Dazu wurden neue Decken eingebaut und die Tragwände rückgebaut bzw.  abgefangen (Beton- bzw. Stahlkonstruktionen). Gleichzeitig wurde auf dem Dach eine Rooftop Bar für die Gäste angebaut. Im Erd- und Untergeschoss wurde die Küche und Rezeption neugestaltet und der Eingang durch Rampen behindertengerecht umgebaut. Im 2. Obergeschoss wurde der Seminarbereich ebenfalls modernisiert. Aufgrund der Erdbebenüberprüfung wurden an der Tragkonstruktion Verstärkungen eingebaut (2 Wandscheiben über sämtliche Geschosse).  
Auf der Hofseite wurde eine angrenzende und verlotterte Liegenschaft saniert. In den seit 15 Jahren unbewohnten Hinterhäuser wurden dabei 9 Hotelzimmer erstellt.
Neben der intensiven Planung im Planungsteam unter ständiger Einhaltung des Betriebs  musste jederzeit über sämtliche Bauphasen die Tragsicherheit erfüllt bleiben. Dazu waren Spriessungen und provisorische Abfangungen erforderlich. Unter etappenweisem Vorgehen waren die Lärm- und Staubemissionen aufgrund des Hotelbetriebs gering zu halten.  

Ort
Zeughausgasse 9, 3011 Bern
Kunde
Volkshaus AG
Bausumme
CHF 30 Mio
Honorar
CHF 500'000
Architekt
Jordi + Patner AG
Zeitraum
2017
2020
Ansprechpartner
Projektnummer
HT170058
Tätigkeitsfelder
Tragwerksplanung;Erdbebensicherheit & Erschütterungen
Erbrachte Leistungen
Vorprojekt / Bauprojekt
Submisssion
Ausführungsplanung / Ausführung
Erdbebenertüchtigung