Back to overview

Umbau Neumarkt 2+3 Brugg

Im Zuge der Revitalisierung und des Umbaus des Gebäudes Neumarkt 2+3 in Brugg wurde die Emch+Berger AG Bern mit der Fachplanung und den Gutachtertätigkeiten im Bereich der Tragkonstruktion beauftragt. Währende den Bauarbeiten wurde die bestehende Tragkonstruktion einer gründlichen Prüfung unterzogen. Das bestehende Gebäude wurde auf seine Erdbebensicherheit und die Integrität seiner tragenden Struktur beim Durchstanzen der Betonstützen und unter Brandlast geprüft. Neben den daraus folgenden notwendigen Verstärkungsmassnahmen wurden im Gebäude mehrere Umbauten und die entsprechenden statischen Massnahmen geplant. So wurden u.a. neue Stahlbetondecken, ein neues Treppenhaus sowie Liftschachtverlängerungen nach oben und unten erstellt. Die neue Gebäudetechnik brachte eine erhöhte Anzahl von Leitungen in das Gebäude. Die Stahlbetondecken und Wände mussten mehrmals durchbrochen und ausgeschnitten werden.
Für die komplexe Planung des Umbau unter laufendem Betrieb entschied sich das Projektteam für die 3D-Koordination. Mit Hilfe der Sperrzonenmodelle des Bauingenieurs wurde von 
Anfang an eine Kollisionsprüfung der verschiedenen Disziplinen durchgeführt. 

Ort
5201 Brugg
Kunde
Privera AG / Assetimo
Bausumme
CHF 27 Mio.
Honorar
CHF 500'000
Architekt
Walker Architekten AG
Zeitraum
2016
2022
Ansprechpartner
Projektnummer
BE.N.16131
Tätigkeitsfelder
Tragwerksplanung;Brandschutz;Erdbebensicherheit & Erschütterungen;Zustandsanalysen
Erbrachte Leistungen
Vor- und Bauprojekt
Submisssion
Ausführungsplanung / Ausführung
Erdbebenertüchtigung