Back to overview

Umbau Zeughausstrasse 17 «Äusserer Stand», Bern

Das Gebäude zum Äusseren Stand an der Zeughausstrasse 17 in der Berner Altstadt wurde zwischen 2018-2019 umgebaut. Das Gebäude ist geschichtsträchtig, da 1848 die eidgenössische Bundesverfassung im Empire-Saal zum Äusseren Stand beschlossen wurde. 1979 erwarb die Stiftung Rathaus des Äusseren Standes das historische Gebäude, welches unter eidgenössischem und kantonalem Denkmalschutz steht. Emch+Berger konnte im Generalplanerteam die statisch erforderlichen Umbaumassnahmen planen. Die Hauptarbeiten bestanden aus der Neugesaltung des Daches des Innenhofes und dem Umbau der Küche im EG und 1.OG. Ebenfalls mussten im Dachgeschoss Abfangkonstruktionen für das Aufstellen der neuen Haustechnikgeräte und des neuen Kamins geplant und ausgeführt werden. Das neue Dach erhielt eine neue leichte Stahlkonstruktion, welche vierseitig an die bestehende Fassadenkonstruktion der Nachbargebäude aufgelagert werden musste. Dazu waren umfangreiche Sondagearbeiten erforderlich. Die Dachkonstruktion aus Glas musste durch eine filigrane Stahlkonstruktion abgetragen werden. Für den Umbau der Küche mussten in den Houdris-Decken / Stahl-Betondecken infolge der neuen Durchbrüche Abfangkonstruktionen vorgesehen werden. Ebenfalls waren detaillierte Abklräungen der Bodenbelastungen in der Küche durchzuführen, da der Bodenaufbau während des bestehens des Gebäudes mehrfach geändert wurde.

Ort
Bern, Altstadt, Zeughausgasse 17
Kunde
Stiftung Rathaus des Äusseren Standes, Generalplaner Pascale Bellorini
Bausumme
9.0 Mio CHF
Honorar
55’000 CHF
Zeitraum
2018
2019
Ansprechpartner
Projektnummer
HT180022
Tätigkeitsfelder
Konstruktiver Ingenieurhochbau;Tragwerksplanung
Erbrachte Leistungen
Vorprojekt / Bauprojekt
Ausschreibung
Ausführungsplanung
Ausführung / Baukontrolle (technische Bauleitung)