Back to overview

Wasserkraftwerk Griesalp, Umweltbericht

Der Gamchibach im Kiental weist zwischen dem Parkplatz der Griesalp und der Zufahrtsbrücke Pochtenalp ein wirtschaftlich interessantes Potential für eine Wasserkraftnutzung auf. Aus diesem Grund plant die sol-E suisse AG den Neubau des bestehenden Wasserkraftwerks. Das Projekt besteht aus einer Fassung mit Seitenentnahme, erdverlegter Druckleitung, teilweise oberirdischer Zentrale und Wasserrückgabe. Die Restwasserstrecke wurde gewässerökologisch bewertet und basierend darauf wurde die notwendige Restwassermenge bestimmt. Auf Grund der landschaftlichen Bedeutung des Gewässers wurde ein saisonal differenziertes Restwasserregime erarbeitet.

In Zusammenarbeit mit den Projektingenieuren konnte die Linienführung der erdverlegten Druckleitung so optimiert werden, dass die Auswirkungen auf die Umwelt minimiert werden konnten (Gewässerraum, Biosphäre, Landschaft). Für die tangierten Naturwerte wurden Ersatzmassnahmen erarbeitet. Mit dem Aushubmaterial wird der Parkplatz auf der Griesalp neu gestaltet. Dadurch können Transporte und Emissionen vermieden sowie gleichzeitig die Landschaftswirkung des Parkplatzes deutlich verbessert werden.

Ort
Reichenbach im Kandertal (BE)
Kunde
sol-E Suisse AG
Zeitraum
2008
2016
Ansprechpartner
Tätigkeitsfelder
Kraftwerke;Umweltverträglichkeit
Erbrachte Leistungen
Machbarkeitsbeurteilung Umwelt
Umweltberichte für Konzessions- und Baugesuch
Restwasserbericht inkl. Erstellung Abflussganglinie
Planung ökologischer Ersatzmassnahmen
Rodungsgesuch
Neugestaltung Parkplatz Griesalp auf Grund der geplanten Materialablagerung
Geschiebemodellierung und Massnahmenplanung Naturgefahren
Charakteristische Angaben
Ausbauwassermenge: 2‘300 l/s
Leistung: 1‘050 kW
Nutzbare Fallhöhe: 60.15 m
Energieproduktion: 3.7 GWh
Aushubmaterial: 3‘700 m3