Back to overview

Westangente 2. Teil, Wetzikon ZH

Kurzbeschrieb

Die Westumfahrung Wetzikon stellt eine direkte Verbindung zwischen der Zürcherstrasse im Süden und der Pfäffikerstrasse im Norden dar. Mit dieser Westumfahrung werden die Siedlungsge-biete entlang der Bahnhof- und Spitalstrasse vom Durchgangsverkehr sowie von Teilen des Ziel-/ und Quellverkehrs entlastet. Hinzu kommt eine verbesserte Erschliessung der Industriegebiete rund um die Motoren-/ Industrie- und Weststrasse.

Das letzte Teilstück der Westumfahrung Wetzikon verbindet die Kastellstrasse mit der Pfäffikerstrasse.

Die Emch + Berger Gisler AG wurde mit der Ausarbeitung des erweiterten Vorprojekts für die Erstellung des letzten Teilstücks der Westumfahrung Wetzikon beauftragt.

Darin enthalten sind folgende Projektbestandteile:

Projektierung der Westtangente 2. Teil gemäss vorgeschlagener Variante Süd vom 23. März 2010.

Projektierung einer geeigneten Linienführung für den Rad- und Fussverkehr zwischen der Kastell- und Pfäffikerstrasse inklusive Anschluss an die Mühlebühlstrasse.

Neugestaltung des Knotens beim Anschlusspunkt der Westumfahrung an die Pfäffikerstras• se durch eine Lichtsignalanlage.

Ort

Gemeinde Wetzikon

Kunde

Baudirektion Kanton Zürich Tiefbauamt P+R, Herr Fritz Meier, Telefon 043 259 55 82

Bausumme
CHF 27.5 Mio.
Zeitraum
2012
2013
Tätigkeitsfelder
Strassenbau
Erbrachte Leistungen

Vorprojekt