Back to overview

Winterthurerstrasse

Die Winterthurerstrasse ist eine wichtige Zu- und Wegfahrtsstrasse der Stadt Zürich. Während dem Projekt Einhausung Schwamendingen, in welchem ein ca. 1 Kilometer langer Abschnitt der Autobahn eingedeckt wird, wird die Winterthurerstrasse als wichtige Umfahrungsstrasse dienen. Damit der Verkehr in dieser Zeit einwandfrei abgewickelt werden kann, wurde die Winterthurerstrasse vorgängig saniert.

Da der Belag an vielen Stellen nur oberflächliche Risse aufwies, wurde entschieden, dass grossflächig lediglich ein Deckbelagsersatz ausgeführt wird. Lokal wurde zum Teil ebenfalls die Binderschicht ersetzt und im Kreuzungsbereich Winterthurerstrasse / Irchelstrasse der komplette Oberbau ersetzt.
Im Zusammenhang mit den Belagsarbeiten wurden ebenfalls ca. 410 m Wasserleitung mittels Relining saniert.

Aufgrund des grossen Verkehrsaufkommens an Werktagen, konnten die Hauptarbeiten (Fräsen und Einbau des neuen Belags) nur in Wochenendarbeit ausgeführt werden. Zudem bestand aufgrund der regionalen Bedeutung der Winterthurerstrasse eine grosse Abhängigkeit zu anderen Baustellen in und um die Stadt Zürich. Durch die frühzeitige Planung, gute Zusammenarbeit mit den städtischen Werken und grossem Ressourceneinsatz des Unternehmers, konnte die Winterthurerstrasse nach der Sperrung am Freitagabend jeweils am Montagmorgen wieder dem Verkehr übergeben werden.

Auftrag
Im Dezember 2014 ist die Emch+Berger AG Zürich von der Stadt Zürich, Tiefbauamt, mit dem Vor- sowie Bau- und Ausführungsprojekt, der Ausschreibung und der Bauleitung (Realisierung) beauftragt worden.

Ort

Zürich

Kunde

Stadt Zürich Tiefbauamt (TAZ), Herr Andreas Vogel (Realisierung), Telefon 044 412 26 59

Bausumme
1.2 Mio. CHF
Honorar
130'000 CHF
Zeitraum
2014
2016
Tätigkeitsfelder
Strassenbau
Erbrachte Leistungen

Vorprojekt

Bau-/Ausführungsprojekt

Ausschreibung

Bauleitung

Abschluss

Charakteristische Angaben

Relining Wasserleitung: 410 m

Deckbelagersatz: 10'075 m2

Oberbauersatz: 700 m2