Back to overview

World Trade Center, Zürich

Sehr vielfältiges Grossprojekt mit anspruchsvoller Architektur. Von unserem Büro wurden die Bauteile ab EG, die Innenausbauten und die Fassade bearbeitet.

Das umfangreiche und feingliedrige Bauwerk verlangte von Anfang an eine intensive Zusammenarbeit zwischen allen am Bau beteiligten Bauherren, Architekten, Ingenieuren und Bauleitung.

Die sechs Obergeschosse, der in verschiedene Trakte aufgelöste Baumasse, sowie die durchgehenden dreigeschossige Tiefgarage mit angrenzenden Lagerräumen brachten zu wenig Gewicht um den Auftrieb des artesisch gespannten Grundwasser aufzuwiegen. Im schlechten Baugrund waren daher Auftriebspfähle erforderlich.

Viele aussergewöhnliche Bauteile erforderten spezielle ingenieurmässige Bearbeitung. In der Folge einige Beispiele:
- grosser Sitzungssaal mit Tonnengewölbe aus 20 cm starken Betonplatte mit
Spannweite über 20 m
- stark gekrümmte 20 m lange Hubwand, die mittels Drahtseilkonstruktion
stützenfrei hochgezogen werden kann
- mit Glasboden versehene begehbare Beleuchterbrücke in der Eingangshalle
- hinterlüftete Klinkerfassade mit Chromstahl-Elementen

Bausumme
Gesamtbaukosten: 100 Mio CHF
Bauherr

Baugesellschaft Schärenmoosstrasse, Zürich-Seebach

Architekt
Ernst Gisel, Zürich
Zeitraum
1995
1996
Ansprechpartner
Tätigkeitsfelder
Konstruktiver Ingenieurhochbau
Erbrachte Leistungen

Projektierung

Submission

Ausführungsplanung und -kontrolle

Charakteristische Angaben

Umbauter Raum: 125'000 m3

Beton: 23'000 m3

Armierungsstahl: 3'000 t

Stahlbauteile: 500 t

Klinkerfassade: 5'500 m2