Back to overview

Modernisierung Hotel Bern

Vor über 100 Jahren, Ende Oktober 1914, öffnete an der Zeughausgasse 9 in Bern das ehemalige Volkshaus seine Türen. Vor ungefähr 30 Jahren wurde das Volkshaus komplett entkernt und mit 99 Zimmer, zwei Restaurants, sowie einer 800 m2 grossen Seminarétage auf den Standard eines 4-Sterne Hotels ausgestattet und erhielt den Namen Hotel Bern.
Trotz laufender Unterhalts- und Instandsetzungsarbeiten hat sich die Volkshaus AG dazu entschieden, dass Hotel Bern einer Modernisierung zu unterziehen. So soll dem Haus insbesondere wieder ein klares Gesicht und eine Identifikation mit einer klaren architektonischen Handschrift gegeben werden. Es soll eine unverwechselbare architektonische rote Linie geschaffen werden, welche die Geschichte und den Standort des Hotels aufnimmt, und diese dem Besucher in intelligenter, sympathischer und moderner Art und Weise bewusstmacht.
Als Bauherrenvertreter übernimmt Emch+Berger die Führung der Architekten, Planer, Unternehmer und Lieferanten und arbeitet sehr eng mit den Verantwortlichen des Hotels (Direktion, Betrieb und Facility Management) zusammen. Mit der Übernahme der bauherrenseitigen Interessen während der Planungs- und Ausführungsphase stellt Emch+Berger die qualitäts-, termin- und kostengerechte Projektrealisierung gemäss vorgegebenen Zielen und Randbedingungen sicher.

Place
Bern
Client
Volkshaus AG
Budget
env. 30 Mio. CHF
Builder
Volkshaus AG
Architect
Jordi + Partner AG
Period
2017
2020
Project number
GP.N.17014
Fields of activity
Bautreuhand & Projektmanagement
Delivered services
Bauherrenvertretung in Linie
Erstellen und Durchführung eines Architekturwettbewerbes
Erstellen und Durchführen eines Wettbewerbers zur Ermittlung des Innenarchitekten
Erstellen eines Projekthandbuches
Erstellen eines Kommunikationskonzeptes
Überwachung und Steuerung der Planer und Unternehmer
Führen und Protokollieren der Bauherrensitzungen
Führen der Projektorganisation
Projektänderungs- und Nachtragswesen
Kostencontrolling
Konzept- und Planprüfungen
Reporting Risiken, Qualität, Kosten, Termine
Kontrolle Zahlungsverkehr
Überwachung Abnahmeprozess und Mängelerledigung