Back to overview

Lötschberg-Scheiteltunnel

Erneuerung Fahrbahn inkl. Anpassung Entwässerung

Zur Sanierung des Lötschberg-Scheiteltunnels investiert die BLS in die Erstellung einer festen Fahrbahn und in die Erneuerung des Entwässerungssystems des Tunnels.
Die Arbeiten im 14.6 km langen Tunnel finden unter eingleisigem Betrieb statt, was besondere Herausforderungen bezüglich Arbeitssicherheit und Baulogistik mit sich bringt.

Emch+Berger AG Bern erarbeitet in einer Planergemeinschaft das Ausführungsprojekt im Rahmen eines TU-Mandats für die ausführende Unternehmung ARGE Marti LBST. Neben der Planung der Entwässerungsanlagen, der Bankett- und Fluchtwegausbildung sowie der Kabelanlagen erfolgen weitere Ingenieurleistungen zur statischen Prüfung des Baulogistiksystems und zur Qualitätssicherung.

Die Bauausführung hat im Sommer 2018 begonnen und wird voraussichtlich im Herbst 2022 abgeschlossen.

Place
Kandersteg - Goppenstein
Client
ARGE Marti LBST
Builder
BLS Netz AG
Period
2018
2022
Fields of activity
Untertagbau / Geotechnik;Bahninfrastruktur
Delivered services
Ausführungsplanung für die ARGE Marti LBST im Rahmen eines TU-Mandats
Entwässerungsplanung Tunnel
Planung Bankett- und Fluchtwegausbildung
Planung Kabelanlagen
Specifications
Länge des bestehenden Tunnels : 14.6 km
Bau des Lötschberg-Scheiteltunnels: 1907 – 1913
Erneuerung der Fahrbahn inkl. Entwässerung: 2018 – 2022
Höhe des Portals Kandersteg: 1'200 m ü. M.