Back to overview

Sofortmassnahmen Autobahnbrücke T2

Die im Rahmen der Planung "Stadttangente Bern" durchgeführte statische Überprüfung der Brücke T2 nach aktueller Norm zeigte, dass die Auflager der quer zu den SBB-Gleisen spannenden Plattenelementen eine ungenügende Tragsicherheit aufweisen. Aufgrund der Konstruktionsart der Auflager (Gerbergelenke) kann ein plötzliches Versagen ohne Vorankündigung nicht ausgeschlossen werden.

Aus diesem Grund wurden die Auflager als Übergangslösung bis zum geplanten Totalersatz der Brücke mit 88 Stahlstützen und längs laufenden Abfangträgern verstärkt. Die Lastübertragung auf die Stahlkonstruktion erfolgt mit Flachpressen. Die Konstruktion wurde so ausgelegt, dass sie ohne Beeinflussung des Strassenverkehrs komplett von unten montiert werden konnte. Aufgrund der stark befahrenen SBB-Strecke Bern - Thun erfolgte die Montage hauptsächlich in Nachteinsätzen. Die sehr beengten Platzverhältnisse und schwierige Zugänglichkeit erforderte den Einsatz von Schienenfahrzeugen mit Hebebühnen.

Place

Bern

Client

Bundesamt für Strassen (ASTRA)

Period
2008
2011
Fields of activity
Kunstbauten
Delivered services

Massnahmenkonzept

Massnahmenprojekt

Submission

Ausführung

Werkstattplanung

Bauleitung

Specifications

Brückenlänge: 134 m

Abgestützte Plattenelemente: 91 Stk

Stahl: 218 to

Stahlstützen: 88 Stk

Flachpressen: 207 Stk