Back to overview

Bestandsaufnahmen N08, Interlaken Ost - Brienz

Die Nationalstrasse N08 wurde seit ihrer durchgehenden Inbetriebnahme im Jahr 1988 keiner umfassenden Erneuerung unterzogen. Im Lauf der Jahre sind verschiedene Schäden am Belag, an Kunstbauten sowie an Betriebs- und Sicherheitsausrüstungen entstanden. Für die Erstellung des Massnahmenkonzepts sind Bestandsaufnahmen erforderlich.
Als Grundlage für die Bestandsaufnahmen wurde ein neues Fixpunktnetz erstellt. Anschliessend wurden sämtliche Objekte im Projektperimeter neu aufgenommen. Die Aufnahmen wurden vorwiegend mit einem Mobile Laserscanning System (MLS) und einem Airborne Laserscanning System (ALS) durchgeführt. Lediglich bei Ergänzungsaufnahmen kamen konventionelle Messmethoden (Tachymeter und GNSS) zum Einsatz.
Dank dem Einsatz der Laserscanner konnten Fahrbahnsperrungen auf ein absolutes Minimum reduziert werden.

Place

Interlaken Ost – Brienz

Client

Bundesamt für Strassen (ASTRA), Filiale Thun

Period
2011
2012
Fields of activity
Bau- und Ingenieurvermessung
Delivered services

Erstellung Konzept für Bestandsaufnahmen

Erstellung Fixpunktnetz

Bestandsaufnahme auf der Fahrbahn mit Mobile Laserscanning System (MLS)

Bestandsaufnahme neben der Fahrbahn mit Airborne Laserscanning System (ALS)

Terrestrische Ergänzungsaufnahmen

Auswertung sämtlicher Aufnahmen

Digitalisierung von Objekten

Erstellung digitales Fahrbahnoberflächen- (DFM) und digitales Terrainmodell (DTM)

Mitwirkung bei der Erstellung der Grundlagenpläne Ist-Zustand im Massstab 1:200

Specifications

Streckenlänge: ca. 14 km

Anzahl Fixpunkte: 280

Höhengenauigkeit MLS-Aufnahmen: 1.0 cm

Höhengenauigkeit ALS-Aufnahmen: 5.0 cm