Back to overview

Biezwil: Neufassung Turnhallenquelle

Die Wasserversorgung Biezwil bezieht das für die Versorgung der Abonnenten benötigte Wasser von der Turnhallenquelle. Die Schutzzonen dieser Quelle sind altrechtlich ausgeschieden und entsprechen nicht mehr den heute geltenden gesetzlichen Bestimmungen. Die Schutzzonenüberprüfung sieht deshalb als Massnahme vor, die unterhalb der Bodenplatte der Turnhalle liegenden Fassungsstränge neu ausserhalb, südöstlich des Gebäudes zu verlegen.

Die Fassungsstränge PP 160 mm von ca. 8 m Länge sind parallel zur Ost-Fassade der Turnhalle verlegt worden. In der Mitte des Fassungsgrabens (16 m x 1.6 m x 6.5 m), welcher mit Rundkies 16-32 mm verfüllt wurde, laufen die beiden Stränge im Brunnen DN 1000 mm zusammen. Die zwei installierten Unterwasserpumpen fördern das Quellwasser über zwei Steigleitungen in den Brunnenvorschacht DN 2500 mm aus Betonfertigelementen. Über eine neu erstellte Pumpenleitung PE 90/79.2 mm gelangt das Quellwasser via altes Pumpenhaus in das Versorgungsnetz von Biezwil auf Druckhöhe des Reservoirs Flüeli. Die nicht mehr benötigten Anlagen im alten Pumpenhaus wurden entfernt.

Ort

Biezwil (SO)

Kunde

Einwohnergemeinde Biezwil

Bausumme
SFr. 375'000.00
Zeitraum
2014
2014
Tätigkeitsfelder
Ver- und Entsorgung
Erbrachte Leistungen

Bauprojekt

Ausführungsprojekt

Bauleitung, Abrechnung

Charakteristische Angaben

Quellschüttung: 130 l/min

Fassung:

- 2 Fassungsstränge: Fassungsleitung PP 160 mm (Typ geschlitzt), Länge je ca. 8 m

Brunnen:

- Betonrohr: DN 800-1000 mm, Tiefe ca. 10 m

- 2 Unterwasserpumpen: Förderhöhe 76 m WS, Fördermenge je 130 l/min

- 2 Steigleitungen: DN 65 mm, Länge ca. 10 m

Brunnenvorschacht:

- Vorschacht: DN 2500 mm aus Betonfertigelementen

- Einstieg / Montageöffnung: DN 800 mm resp. DN 600 mm