Back to overview

Dulliken: Entlastungsleitung Grundstrasse

Gemäss dem generellen Entwässerungsplan der Gemeinde Dulliken ist zur Entlastung des bestehenden Leitungsnetzes eine neue Kanalisationsleitung zu erstellen.

Für den Bau dieser Entlastungsleitung müssen die Aarauerstrasse und der Parkplatz eines Einkaufsladens gequert werden. Um die stark frequentierte Verkehrsachse Olten-Aarau nicht zu behindern, wurde in diesem Abschnitt auf einen konventionellen Grabenbau verzichtet und entschieden, diesen Abschnitt grabenlos zu erstellen. Auf Grund der geforderten Genauigkeit des Vortriebs hat man sich für die Vortriebsart Microtunneling entschieden.

Die eingesetzte Microtunnelingmaschine weist einen Aussendurchmesser von 86 Zentimetern auf und ist in dieser geringen Grösse die erste in der Schweiz eingesetzte Maschine. Der Vorteil dieser Vortriebsart ist die permanente Überwachungsmöglichkeit der Bohrkopflage und die Steuerungsmöglichkeit in alle Richtungen. Direkt hinter der Maschine werden die definitiven Kanalisationsrohre eingebaut. Diese weisen die selbe Aussendimension wie die Bohrmaschine auf. Es wird mit einer Vortriebsleistung von ca. 1 Meter pro Stunde gerechnet. Für die gesamte Bohrlänge von 64 Metern wird somit mit 5 bis 7 Tagen Bauzeit gerechnet.

Ort

Dulliken (SO)

Kunde

Einwohnergemeinde Dulliken

Zeitraum
2012
2013
Tätigkeitsfelder
Ver- und Entsorgung
Erbrachte Leistungen

Vorprojekt

Hydraulik

Bauprojekt

Ausschreibung

Ausführungsprojekt

Bauleitung, Abrechnung

Charakteristische Angaben

Microtunneling:

Bohrdurchmesser: 860 mm

Vortriebslänge: 64 m

Leitungstiefe: 5 m

Betonrohre: DN 600 mm

konv. Leitungsbau:

Leitungslänge: 72 m

Grabentiefe: 2 - 5 m

Kunststoffrohre PP: DN 500mm